Verranzt, dafür aber mit Dinos

Zeit für eine neue Kategorie? – The Yuckiest Little Miniature Golf Course in the West

  • email this
  • share this on facebook
  • tweet this

4 Antworten auf Verranzt, dafür aber mit Dinos

  1. pauline und dirk sagt:

    schön freaky, das sieht man selten in dem derzeitigen medien amerika. ich weiss aber nicht, wo man den golfball bei der buddastatue einlochen muss?

  2. gregor sagt:

    Hello Ida,
    my name is Gregor. I found your minigolf-course in the internet. You can find a link to your page on http://www.machtdose.de. You have a wonderful installation. I ask me how you manage the hole which is named Xin-hao-Buddha-mo? Can you send me an explanation? I would be happy about an answer.
    Yours sincerely
    Gregor

  3. Gregor sagt:

    Mmmmh, meine Frage war wohl etwas undeutlich. Die Antwort überrascht umso mehr:

    „Dearest Gregor,
    Thank you for checking out my site. I hope you enjoyed it. Now, I’m not exactly sure what you’re asking me regarding the hole „xin-hao-buddha-mo.“ However, I will do my best to answer. Keeping the buddha’s urethra clean and spiffy is no easy task. It takes a very long, very wide catheter, which is shoved up his member every Wednesday. It is a messy affair, and no one likes it. Many unusual things are found when the catheter is ripped out. The strangest was a pair of dirty socks. The hardest to get out, and most painful for the Buddha, was a rotting bird carcass. Sometimes there is blood, and it isn’t easy finding large band-aids. Take care, and thanks again for the link. I’ll go find it on your website even though I don’t speak a word of German.“

  4. oller sagt:

    also bitte was is das denn hier für ein unterschichtliches verhalten? :D:D haha nein is nur spaß was soll das hier eig alles????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main