Archiv des Jahres: 2003

  • The wonderful and frightening world of Ja!

    ... Die Produktpalette des Ja!-Artikel-Herstellers gebiert mysteriöse Babies.

  • Consume Surfs Berlin

    Bin zwar unkäuflich, trotzdem sollten mich alle Berliner Homies und Hometten am Donnerstag im Kaufhaus Jandorf besuchen. Die Consume Bar wird für die nächsten vier Wochen ihre Surbrett-Theke zur Verfügung stellen, diverse DJs die Musik. Ick bin och dabei! Bar Kick ... Weiter →

  • Sendung vom 26.06.03

    Jay Farrar — No rolling back Christian Morgenstern — misellaneous pt.9 Forss — Funk for nerds The New Pornographers — Chump change The New Pornographers — Testament to youth in verse Schneider TM — Reality check Casiotone for the painfully alone — Cold shoulder Meteorites — Milkman Hannes ... Weiter →

  • I hate Music

    Gebe den Namen deiner Lieblingsband, -platte, -sänger, -lied ein, es wird nicht helfen: Denn dieser Kritiker wird alles niedermachen.

  • Punk tut gut…

    ...

  • Rooty Dub Convention

    Bin ein wenig dubfiebrig - dem ein oder anderen ist's vielleicht aufgefallen. Habe deshalb zwei Herren in's Studio gelockt, die sich mit Dub besonders gut auskennen. Feine Riddims ohne Punkt und Kommentar. J.P. ... Weiter →

  • Rock[si]

    "Rock im Pool" mit Holy Only und el Aeroplano Mittwoch 18.06.03 ab 21:00 im Roxi für alle, die noch nicht schwimmen waren: Roxi – Schlossstrasse/Mainstrasse zwischen Schloss und Main in Offenbach

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main