Archiv des Jahres: 2004

  • Fallen Rapper PEZ Prototypes

    Wenn es nach Packard Jennings ginge, würden Rapper nicht nur Rhymes droppen, sondern alsbald auch bunte Brausetabletten. Für den bekannten Süssigkeitenhersteller PEZ entwarf der Künstler die Serie "Fallen Rapper Prototypes". Die Serie besteht aus drei dahingeschiedenen US-Rappern: Tupac Shakur, Eazy-E, ... Weiter →

  • Plattennovember

    Das Spiel um musikalische Trends und Hypes ist eigentlich eine lernbare Angelegenheit. Sie fegen gewöhnlich mit hoher Geschwindigkeit über die Menschheit hinweg, um nachfolgend als laues, meist sogar angenehmes Lüftchen zu verpuffen. Und ... Weiter →

  • Branchentalk

    Deutsches in der Musik sowie die Qualität/Verantwortung des Radios/Fernsehens sind momentan heiß (respektive lauwarm) diskutierte Themen - auch in den Frankfurter Hörfunkgesprächen... Mit Haken und Ködern - Bei den Frankfurter Hörfunkgesprächen diskutierte die Branche über Musik im Radio VON KLAUS WALTER Viel Anglerlatein ... Weiter →

  • Top 20

    Ich kenne zwar nicht alle Platten, die dieses Jahr veröffentlicht wurden, trotzdem verkaufe ich euch die, die ich kenne, als die besten des laufenden Jahres. Am Sonntag. Zwei Stunden lang. Sonntag, 12.12.2004 – 12 - 14 Uhr – Radio X – ... Weiter →

  • a micro intervention in the cinema space

    Ursprünglich sah der Plan vor, kurze Clips in die Werbeblocks der Kinos zu schleusen — an den hiesigen Programmmanagern vorbei. Den Vorführer bestechen, ihm eine Kopie unterjubeln, die der dann ins laufende Programm aufnimmt. Dass die Clips meist politisch sind, ... Weiter →

  • Hüllen in Füllen

    Ähem, alle auf einen Blick: u.a. C-100MTLSR, C-54CDIT2, SUPERTON C I 60, SKC sport CD II 100, eye SQC I 90, va CDM II 60, va CDM II 60, thunder METAL Z IV 90, ged HD8 II 100, ... Weiter →

  • Gear’n’Stuff

    Wieso, weshalb, warum das neue Le Tigre Album so gut ausgefallen ist, verrät euch die Band am besten gleich selbst. Auf ihrer Homepage gibt's unter Gear'n'Stuff ausführliche Informationen über die zuletzt verwendete Software, ihr Instrumentarium und ihren Set-Up-Plan für Live-Performances.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main