Archiv des Jahres: 2008

  • Quiet Village – Silent Movie

    Quiet Village - Silent Movie Wie viele kleine Glühwürmchen, die zum Abendrot flimmern. Mit diesem Album Pause machen und entspannen.

  • M83 – Saturdays = Youth

    M83 - Saturdays = Youth Psychedelische Ambient-Phantasien. Naturrein, wirksam und cheesy.

  • les bons saucissons

    Was bei dem einen Kunst, soll bei dem anderen den Umsatz steigern. In unserem Fall Wurst aus handwerklicher Fertigung. Ich mag dieses Werbeplakat, dieser putzige Umgang mit dem eigenen Körper. Ob's aber wirklich Appetit auf Salami macht? Weiter →

  • Butcher Bunny

    Das wohl bekannteste Plattencover hat Mark Ryden für die Red Hot Chilli Peppers entworfen. »One Hot Minute« aus dem Jahr '95 kennt, mag aber nicht unbedingt jeder. Dann gab's da noch die »Dangerous« von Michael Jackson, die »Uncle Anesthesia« von ... Weiter →

  • Hairdressing evening in 95qm

    Jelena Cepenjor, a world-famous and super-talented hairdresser, will design new and beautiful hair-styles in the frame of the project »95qm«. In addition, she will also cut your hair. This Friday, 9 May 2008, from 17.00 to 21.00 in Atelierfrankfurt. Come ... Weiter →

  • Podcast May 2008

    For the cover I used a photo by _marmota We have a few shorter songs this month, so the episode is relatively compact although we there are 19 songs in it. The ... Weiter →

  • Timesbold am Meer

    Unter Androhung des Schlimmsten (»Ich verlasse dich, wenn du Timesbold nicht nach Offenbach holst«) findet am kommenden Sonntag das Konzert der US-Amerikaner Timesbold aus Portland/NYC statt (listen). Ob die junge Mutter ihren Lebensgefährten und renommierten Teilzeit-Booker auch dann verlässt, wenn ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main