Archiv des Monats: Juni 2009

  • Cinco

    Buenos Aires based Cinco are a multidisciplinary design studio creating visual expressions combining film making, photography, art direction and graphic design. by CINCOclick for enlargement by CINCO Weiter →

  • Moonshake Party – Voodoo Rhythm Weekend

    Die Wahrheit zuerst: Voodoo Rhythm lebt! Nach mehreren Gesprächen mit der SUISA, der Schweizerischen Gesellschaft für die Rechte der Urheber musikalischer Werke, konnte eine Lösung für alle Beteiligten gefunden werden. Zur Erinnerung: Im ... Weiter →

  • Prepare Your Coffin

    Tortoise - »Prepare Your Coffin« vom neuen Album »Beacons of Ancestorship«. Tortoise - Prepare Your Coffin Directed - Andrew Paynter + JUICE Cinematography - Dan Wolfe Edited - Dan Wolfe + Andrew Paynter / JUICE

  • Hafen 2 Open Air

    Demnächst steigt das erste Hafen 2 Open Air in Offenbach. Umso besser, da das Wetter Gutes plant. Nicht weniger als 15 Bands aus aller Welt und neun DJs haben ihr Kommen bereits zugesagt ... Weiter →

  • Just Dance

    Das nächste große Dingchor, der. »Just Dance« by/von PS22 und im Original by Lady Gaga. This is amazing! Behauptet zumindest jeder zweite Kommentar. amazing.................... this is... Alle 1.448 Kommentare anzeigen such a big voice on such a little girl! they did an amazing ... Weiter →

  • Dr Boondigga & The Big BW

    »Based on a True Story« gehört vielleicht zu den wichtigsten Alben dieses Jahrzehnts. Eine Offenbarung, die lange bei mir nachgewirkt hat und bis heute locker jede andere Platte vom Teller schupst. Kurzum: ein Klassiker. 2005 war das. Im Juli 09 ... Weiter →

  • Go your own road

    Erik Johansson, 23-jähriger Informatikstudent aus Schweden, treibt's ziemlich wild in seiner Toolbox. Lasso, Abwedler und Zauberstab beherrscht er, keine Frage. Gerade wenn es um die eindeutige Verfremdung der Realität geht, wird Photoshop oft schnell zur Gefahr, da peinlich, platt oder ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main