Archiv des Monats: Mai 2011

  • 40 Sad Portraits Of Closed Record Stores

    A job becomes extinct. At least these picture series suggests that the time of the record dealer finally has come. The title 40 Sad Portraits Of Closed Record Stores is quite suitable. And maybe the reality is far sadder. ... Weiter →

  • 3 Dreams Of Black

    »3 Dreams Of Black«, die erste Single des neuen Danger Mouse feat. Daniele-Luppi-Albums »Rome«, wurde als interaktives 3D-Video konzipiert und soeben veröffentlicht. Allerdings nur über den Google-Browser Chrome. Großartig! »'3 Dreams of Black' is an interactive film by Chris Milk ... Weiter →

  • Africa Hitech – 93 Million Miles

    Das Album als Experimentierfeld. Mark Pritchard und Steve White tragen weiße Kittel und Schutzbrillen. Gurgelt und brodelt bis zum letzten Piep.

  • The Sea And Cake – The Moonlight Butterfly

    Das Immergleiche und trotzdem nicht langweilig. Großartig. Comeback des Jahres.

  • dreamscapes

    Illustrations by Mario Wagner.

  • Pierced Arrows

    Nur mal so zur Sicherheit, falls es noch nicht alle mitbekommen haben. Es gibt ein Leben nach den Tod, denn: Nach dem tragischen Ende von Dead Moon setzen die Gründer Fred und Toody Cole mit Pierced Arrows musikalisch dort an, ... Weiter →

  • Dick, Dick, Dick, Dick

    Klickert ähnlich gut vor sich hin wie Pogo. Vielleicht etwas bassiger im Anschlag. Mit ordentlich Gangsterattitüde. Plagiatsvorwürfe stehen wahrscheinlich auch im Raum. Hier von einem ganz neuen Genre zu sprechen, ist allerdings auch kein Fehler mehr: »Dick, Dick, Dick, Dick ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main