Archiv des Monats: Juni 2011

  • Casualties of War

    Casualties of War (»Die Verdammten des Krieges«) by the Dorothy collective. The hell of war comes home. Plastic moulded figurines with bases, 7cm high Weiter →

  • Landslide & Cement

    Kinda Land Art. Olivier Cazin with Landslide. Landslide & Cement #1 - Photographie argentique - 100 x 80 cm - 2007 Landslide & ... Weiter →

  • Modern Art

    it took me only 10 seconds to understand the powerful acceleration of this song. So it is an honor to select Black Lips' »Modern Art« as single of the month. The video was directed by occult expert Brian Butler. Enjoy!

  • YouTube against Gema

    Die deutsche Verwertungsgesellschaft GEMA hat die Verhandlungen mit der Google-Tochter YouTube an die Wand gefahren. Wer sich dort gerne Musikvideos anschaut, und das sind laut Statistik nicht gerade wenige, wird derzeit häufig mit folgender Mitteilung konfrontiert: »Leider ist dieses Video ... Weiter →

  • Surfer’s Hymn

    New video for the song »Surfer's Hymn« from the current Panda Bear album release »Tomboy«. Directed by Sam Fleischner and the Brooklyn-based creative company m ss ng p eces. Better than good. PANDA BEAR "Surfer's Hymn"

  • Follies Burlesk

    Alan Wolfson creates handmade miniature sculptures of urban environments. Complete with complex interior views and lighting effects. The pieces are usually not exact representations of existing locations, but rather a combination of details from many different locations along with much ... Weiter →

  • I Want You

    Don’t miss these clips... Cee Lo Green - »I Want You (Hold On To Love)« (YouTube) directed by Mazik Self. Pretty nice costume music clip. UNKLE - Money And Run (Vimeo) directed Tom Haines. The truth about machinations and habits of ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main