Archiv des Monats: August 2011

  • How I Know

    After Panda Bears brilliant Surfer's Hymn Video Toro y Moi has released the next big ghost story: »How I Know« directed by Jordan Kim. The story takes place in a large haunted house that is inhabited by ghost twins who ... Weiter →

  • Chad Valley – Equatorial Ultravox

    Synthie-Traumpop und kein Ende. Find's trotzdem klasse und will mehr. Bis er platzt.

  • Crystal Bubble

    I have found the solution for this distressed summer. I'm not too sure about the fresh air supply, but with its clear plastic shell, this bubble provides unparalleled, 360-degree views of the wild world around you while sheltering you from ... Weiter →

  • Don’t Play No Game That I Can’t Win

    In case that anyone has missed Beastie Boys' official Full Length, Ultra HD and Explicit Director's Cut Action-Figure Music Video »Don't Play No Game That I Can't Win« directed by Spike Jonze. Yes, that's an old one but it's never ... Weiter →

  • John Maus – We Must Become…

    ...The Pitiless Censors Of Ourselves. Besser spät als morgen und jetzt auch hier: Maus! Ein Querschnitt aus Dunkelheit, Traum und Bariton.

  • Klub 27

    Hab's ja am Anfang nicht ganz kappiert mit der 27. Das Kurt-Cobain-Janis-Joplin-Jimi-Hendrix Prinzip? Hä? Calvin Stereo hat das Rätsel gelöst und in Musik gepackt. Im »Klub 27« ist Amy zwar noch am Leben, aber irgendwie hatte wohl auch er eine ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main