Archiv des Monats: September 2011

  • Geometric Operations

    Dared but rather curious: the artwork of Victor Enrich. »Medusa«, Tel Aviv »Tongues«

  • And the winner is…

    Horrorszenarien über den Totalzusammenbruch des Kapitalismus sind zur Zeit der letzte Schrei, nicht selten von berufener Stelle. Dass der Crash auch seine guten Seiten haben kann, findet Finanzexperte Stefan Homburg. Hoffnung haben diejenigen, die nichts besitzen, denn ihnen kann auch nichts ... Weiter →

  • Facebook sichermachen

    Wieder neue Sicherheitslücke auf Facebook entdeckt! »Seit gestern schleicht sich Facebook nachts in Deine Bude und malt Dir mit Edding ordinäre Dinge ins Gesicht! Um diese Option zu ändern, gehe auf Privatsphäreeinstellungen -> persönliche Einstellungen -> Kopfkino -> Schmuddelkram... und ... Weiter →

  • Mediengruppe Telekommander

    In meiner Theorie der Massenkultur wären die Telekommander die Chefgang. Adieu MTK.

  • Podcast September 2011

    For the cover I used a photo by idlphoto September comes to its end, so this is the "Podcast September 2011" but in fact it will be the episode for October ... Weiter →

  • Chaotenhaufenspaßpartei

    Männerpartei? Von wegen. Es gibt nicht viele, aber es gibt sie - Frauen in der Piratenpartei. Julia Schramm über Politik und Wahnsinn im Selbstversuch: Wie ich Piratin wurde (Text: F.A.Z. - Link entfernt wg. LSR - Edit roland).

  • Wanderland

    Hermanos Inglesos feat. MeMe - »Wanderland« directed by Kristof Luyckx & Michèle Vanparys. It starts like any other ordinary animal animation film, but then after a very short time the story takes a surprising turn. Wanderland is a slightly disturbing ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main