Archiv des Schlagworts: best of 2012

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 1 / beste Tracks / beste Konzerte

    Rolands No. 1: Beach House – Bloom (Cooperative / Universal, VÖ: 11.05.2012) Das kann nun wirklich nicht überraschen, nach den vorigen Hinweisen auf Genres etc., oder? Ich habe auch ... Weiter →

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 2

    mwthcntr Sebastians No. 2: Man without Country – Foe (Lost Balloon / Cooperative, VÖ 04.06.2012) Mit ersten Plätzen tut man sich bisweilen schwer: Wartete Gregor 2008 mit drei dritten, aber keinem zweiten oder ersten ... Weiter →

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 3

    rchv Sebastians No. 3: Archive – With us until you're dead (Dangervisit / Cooperative / Universal, VÖ: 31.08.2012) Seltsam: Alle Persönlichkeiten aus meiner unmittelbaren Umgebung, die sich für Musik interessieren, schätzen With us until ... Weiter →

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 4

    Grzzlbr Sebastians No. 4: Grizzly Bear – Shields (Warp / Rough Trade, VÖ: 14.09.2012) Auch Grizzly Bear haben sich mit ihrem neuen Album unauslöschlich mit meinem Lebensgefühl in diesem Jahr verwoben, an dessen ... Weiter →

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 7 bis 5

    Sebastians No. 7: Die Türen – Abcdefghijklmnopqrstuvwxyz (Staatsakt / Rough Trade, VÖ: 10.02.2012) Nach dem grandiosen Vorgänger konnte ich mir kaum vorstellen, dass „Die Türen“ noch einmal etwas veröffentlichen, was mich eine ... Weiter →

  • Die besten Alben 2012 – Plätze 10 bis 8

    Und hier wieder unsere Version des allseitigen Best-Of-Spiels zum Ende des Jahres, letzter Anker für Auflage und Aufmerksamkeit von Musikzeitschriften und -blogs. Um zu wissen, was wir gehört haben und was die anderen gehört haben, warum wir dasselbe hörten und ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Silk Rhodes - Silk Rhodes

    Silk Rhodes Glatt, glitschig und genial. In meinem Herzen entfalten sich feinwürzige Noten des Lavendels. Wer hat »Ohhhh-uuh-uuh« zuletzt so gut über die Lippen gebracht?

  • Andy Stott - Faith in Strangers

    Andy Stott - Faith in Strangers Auf das Wetter ist verlass: Grauer-Himmel-Zeit = Düsterpop-Zeit. "Tradition through darkness and light".

  • Loscil - Sea Island

    Loscil - Sea Island »I found the language of thermodynamics to be quite evocative, particularly in relation to music.« Musikalische Darstellung von Energieumwandlung? Loscil's Musik fließt in Bögen und Schleifen.

  • Jon Hopkins - Asleep Versions

    Jon Hopkins - Asleep Versions Schönheit im Schlaf. Aufgenommen wurden die vier Stücke in den Sundlaugin Studios in der Nähe von Reykjavik. Man spürt die heißen Quellen.

  • King Gizzard - I'm In Your Mind Fuzz

    King Gizzard & The Lizard Wizard - I'm In Your Mind Fuzz Die ersten elf Minuten des Albums reichen, um King Gizzard & The Lizard Wizard nur noch beim Auslaufen zuschauen zu wollen. Manchmal ist die Akkulaufzeit egal. Es kommt auf das Gespräch an.

Veranstaltungstipps Rhein-Main