Archiv des Schlagworts: creative commons

  • Aqual(o)unge 6

    Unfortunately I haven't found the time for a regular podcast this month (although I have had enough excellent music for it), anyways - instead of it now a new mix ... Weiter →

  • Podcast January 2011

    For the cover I used a picture by axelk Happy new year to all listeners of our little show. Again we're late in this month, but anyways - good music is here ... Weiter →

  • Weihnachtsmix bei Trackback auf Fritz

    Heute abend ab 18.00 Uhr gibts einen halbstündigen Machtdose-Mix bei Trackback auf Fritz. Die Sendung gibts jetzt zum Herunterladen (Tracklist) Den Mix selbst kann man jetzt auch herunterladen.

  • Podcast December 2010

    For the cover I used a picture by McMuck The last episode of this year brings you all kinds of tempi, from ambient to drum n' bass. We have a lot of stuff ... Weiter →

  • Phlow-Adventskalender 2010

    Wie jedes Jahr gibts auch in diesem einen hübschen und anregenden Adventskalender beim Phlow Magazine, in denen Netaudio-Enthusiasten Ihre Favoriten aus dem zu Ende gehenden Jahr präsentieren und wie die letzten Jahre sind wir eben dazu auch wieder eingeladen worden. ... Weiter →

  • „Machtdose – Büchse voll Musik“ bei Deutschland Radio Wissen

    Kürzlich kam mein Fast-Namensvetter Christian Grasse, Hörfunk-Journalist und Macher der wunderbaren Metawelle zu mir nach Hause und wir haben tatsächlich ohne Mühe drei Stunden am Stück gesprochen über Netlabels, Creative Commons und was da alles zugehört. Deutschland Radio  ...    <span class= Weiter →

  • GEMA vs. CC bei phlow

    Hallo! Für diejenigen Machtdose-Leser, die es vielleicht noch nicht mitbekommen haben: bei phlow habe ich einen Gastbeitrag geschrieben, in dem ich nach den möglichen Rechtskollisionen frage, die zwischen GEMA und Creative Commons bestehen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main