Archiv des Schlagworts: mp3

  • The Year High Fidelity Broke

    The thrill of it all It took me longer than it should have done to work out that the internet is one giant independent record shop – thousands and thousands of cute little independent record shops, anyway – and they ... Weiter →

  • Portuguese Nuggets & Thaipop

    60's aus Portugal und 70's aus Thailand. Das klingt erstmal sehr vertraut, da fühlt man sich daheim. Der merkwürdig exotische Unterton, wahrscheinlich menschlichen Ursprungs, lässt allerdings nicht lange auf sich warten. Da wird's dann auch schön und unterscheidbar von jener ... Weiter →

  • Pixel Spout

    Street Art in East Village, New York City. Visit Pixel Spout at Flickr, originally uploaded by JulianBleeckr. Pixel Spout by JulianBleecker Noch viel cooler: Michael Jackson's Moonwalker im Sega-Genesis-Style, 16-Bit-Konsole aus dem ... Weiter →

  • Expialidocious

    Es ist vor allem die Musik, die »Expialidocious« zum besten Video Mash-Up macht, das mir bis dato begegnet ist. Ein echter Hit. Der australische Künstler Pogo nennt seinen Sound »FairytaleDisneyHop«. Ein gutes Genre, dass er sich da verpasst hat. Ich ... Weiter →

  • Deutschland Uber Disco

    Funktionaries - Deutschland Uber Disco. 7-Inch-Klassiker aus dem Jahr 1979, den ich einst bei den Radiomachern von WFMU entdeckt habe und der mich schon eine ganze Weile begleitet. Die Suche nach dem Original kann u.U. zur Lebensaufgabe werden. Ein Re-Release ... Weiter →

  • Favourite netlabel albums 2008

    Well, it's december and nearly everyone everywhere is doing that charty-farty game - and so do we. Before our "regular" best-of-lists for this year will follow here (presumably at end of this month) I've decided to give you my netlabel ... Weiter →

  • It’s a Money World

    Ich weiß nicht, warum ich gerade heute an »It's a Money World« denken muss, dem vermutlich gegenwärtigsten Hit eines Mannes namens Wild Man Fischer aus dem Jahr 1981, ein in Vergessenheit geratenes Wehklagen, das schließlich in blanker Verzweiflung erstickt, dem ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main