Archiv des Jahres: 2004

  • Tapeart

    Musikkassettefeiern durch Straßenkunst hat ker0zene in seiner Stadt (welcher, weiß ich nicht) beobachtet und fotodokumentiert.

  • Cembalegolo

    In Legoland gibt es nichts, was es nicht schon gibt, z.B. das Cembalo. Selbst spielen lässt es sich!

  • Blood on the Radio

    Eine in Frankfurt eher unübliche Protestform: Sticker & Poster - the new art of public trouble-making. Hin und wieder tauchen sie allerdings auch dort auf - »Love my Radio - help!« Blood on the Radio Weiter →

  • The Electras

    Ich weiß, kein Artikel könnte jetzt unzeitgemäßer sein, aber ich habe es eben grade erst entdeckt: John Kerry war mal Bassist in einer lokal wohl nicht unerfolgreichen Band namens The Electras, und nach den Soundbeispielen auf der Seite, gar nicht ... Weiter →

  • Chorin

    Chorin, 31.10.2004 Berlin Brandenburg Berlin Brandenburg Berlin Brandenburg zum Vergrößern anklicken

  • KW 45

    Vom 2. bis 7. November steigt die nunmehr 20. Ausgabe des internationalen Kurzfilmfestivals interfilm in Berlin. Besonders ansprechend ist der MicroMovie AWARD. Voraussetzung an der Teilnahme war die Verwirklichung einer Filmidee, die mit dem integrierten Camcorder eines Handys gedreht wurde. ... Weiter →

  • Rockmachine

    RockmachineFreezeebee haben ein Album veröffentlicht - das erste Lange. Anstatt sich auf die eigenen Fähigkeiten zu verlassen, hat man Composing und Songwriting in fremde Hände gegeben. Verständlich, der Druck ist groß und die ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main