2006

Jahresbilanz 2006

Wir sind spät dran! Das gesamte Internet & ein Großteil der Musikpresse hat schon seine Bewertungen abgegeben, nur wir hinken hinterher. So geht das manchmal, aber natürlich wollen wir unsere Lieblingsmusiken 2006 Euch keinesfalls vorenthalten. Wie jedesmal: Gregor und Roland zählen von 10 runter und geben unser jeweiliges Album bekannt, danach folgt noch jeweils die Topliste der Einzellieder.

Besonders freuen wir uns, in dieser Runde endgültig den neuen Machtdose-Starkolumnisten Sebastian begrüßen zu dürfen, den wir besonders gern mit seinen Alben & Single Top 10 im diesjährigen Jahrespoll dann nachfolgend auftreten lassen.

Und jetzt kommt’s: jeder, der uns seine Favoriten in den Kommentaren mitteilt, bekommt ein Geschenk, und zwar unseren jetzt schon deutschlandberühmten Federal Republic Of-Mix (allerdings nicht wie Pyrolator in der handgepressten und mundbemalten Edelvariante, sondern mehr so immateriell). Außerdem wird einer von Euch ausgelost, uns das Mixthema des nächsten Jahres zu geben. Also: haltet Euch ran!
Weiterlesen »Jahresbilanz 2006

Christmastime

Es muss um die ’87 gewesen sein, damals fuhr man noch aufs Land, um nach dem Sinn des Lebens zu suchen, gerne auch, um einfach nur schöne Konzerte von irgendwelchen Bands zu erleben. Die Blubbery Hellbellies waren so eine, die seinerzeit ein Erlebnis fürs Leben schaffen sollte. Unvergessen, was wir da in jungen Jahren über uns ergehen ließen. Der Sound der Hellbellies war eine krude Mischung aus Psychobilly und Country-Punk, von dickbäuchigen Männern vorgetragen, die Westernhüte trugen und den weißbekittelten Damen an der Theke gefallen wollten. White Trash at its best. Guntersblum hieß dass Kaff, in dem wir die übergewichtigen Männer aus der Fremde zu Gesicht bekamen. Das liegt irgendwo bei Oppenheim, und das liegt irgendwo bei Mainz. Auf jeden Fall Rhein-Main-Suburbia. Man muss sich das so vorstellen: Eine Horde wild gewordener Psychos und etliche andere Problemfälle fielen in ein Normal-Mitte-Mileu ein und verwandelten es für einen kurzen Augenblick in ein konflikthungriges Problemviertel, so in etwa. Keine Ahnung, warum es diese Band ausgerechnet dorthin verschlagen hatte, in die Mehrzweckhalle der Verbandsgemeinde Guntersblum. Der Stimmung war das egal. Der Saal war voll und der Mob tobte. Höhepunkt der Show war nicht etwa die Massenschlägerei vor der Halle, sondern die Zugabe der Band, die sie zwar ohne ihre Kleidung, nicht aber ohne ihre Hüte bestritten. Ihren Kleinen bekam man an diesem Abend glücklicherweise nicht zu Gesicht, da es die Herren vorzogen, mit dem Gesäß Richtung Publikum zu spielen. Ihre herrlichen Ärsche aber hatten was, trotz der Pfunde, das weiß ich noch.

Blubbery Hellbellies @ YouTube
Konzertreview @ Staubsauger

Waltons
Waltons – The early years

Die Vorgruppe kam aus Berlin, die Waltons, unser diesjähriger Beitrag zum Weihnachtsfest. Und jetzt sage mir keiner, dieses Lied passe nicht auf diese Seite. Yehaa!

Christmastime On Waltons Mountain