Januar 2007

Going Underground

Heute beginnt das 6. Going Underground Filmfestival. In der kommenden Woche präsentieren das Berliner Fenster und interfilm Berlin ein Kurzfilmfestival, das ausschließlich in den Berliner U-Bahnen stattfindet. Eröffnet wird das Festival mit »Hundeleben« von Veit Helmer und Studenten der Universität Kasachstan. Während des gesamten Festivalzeitraums werben insgesamt 14 internationale Kurzfilme — keiner länger als 90 Sekunde und alle ohne Ton — um Aufmerksamkeit. Täglich sind auf den Monitoren aller Berliner U-Bahnlinien vier Kurzfilme zu sehen. Ach ja, ich vergaß zu sagen: Ich hasse gemeinschaftliches Fernsehen im öffentlichen Raum, geht es da doch meist um Werbung.

X Update

Was gibt’s Neues von der CDU? Petra Roth bleibt Frankfurts OB – hat sich doch glatt gegen ihre Mitstreiter durchgesetzt. Zu Radio X und der Novellierung des HPRG wollte sie sich im Wahlkampf nicht äußern. Ihre Position ist also klar. Jammerschade aber, dass sie keine Notwendigkeit darin sieht, Radio X in welcher Form auch immer zu unterstützen, sagt aber auch viel über den Status Quo der NKLs. Die nächste Hauptausschußsitzung der CDU ist übrigens am 14. Februar (Valentinstag!), bis dahin habt ihr noch Gelegenheit, Einfluss auf die Wahl zu nehmen, schreibt beispielsweise eurem Wahlkreisabgeordneten einen Liebesbrief. Wir gehen davon aus, dass das neue Gesetz nicht vor Anfang/Mitte März 2007 verabschiedet werden wird. Die CDU stimmt erfahrungsgemäß immer geschlossen ab (d.h. auch entgegen der eigenen, individuellen Meinung). Da ist also noch Überzeugungsarbeit gefragt.

Die aktualisierte Broschüre »Wir unterstützen radio x für Frankfurt und Umgebung« mit vielen Statements rund um den »Aktionstag« vom 16.12.2006, ausgewählten Solidaritätsadressen von »Ich höre Radio X« sowie weiteren Statements von u. a. Prof. Dr. Felix Semmelroth (Dezernent für Kultur und Wissenschaft, Frankfurt) gibt’s ab sofort zum Download.

iShit

Hey, gemach, gemach! Ich will ja auch ein iPhone, aber vorher schaffe ich mir das hier an:


iShit-Studie

Funktionshinweise für Endnutzer

Wie komme ich wo hin und warum?

• Ab sofort findet ihr hier in der rechten Spalte Konzertempfehlungen, die sich jedoch auf das Rhein-Main-Gebiet beschränken, meiner Homebase, pünktlich zum Monatsanfang aktualisiert und streng subjektiv zusammengestellt. Hätte ich alle Zeit der Welt, diese Gigs kämen für mich in Frage.
• Ebenfalls auf dieser Seite rechts findet ihr die Rubrik »wir hören«. Dort findet ihr den Hinweis auf Platten, die uns besonders gut gefallen, jeweils fünf an der Zahl, die nach einer gewissen Zeit in der Rubrik »Platten – Kurzempfehlungen« landen. Wer den Überblick im Platten-Dschungel verloren hat, vertraut einfach uns. Das Covermotiv führt euch übrigens direkt auf die Seite der Künstler – einfach mit der Maus draufklicken (häufig finden sich auf diesen Seiten MP3s, die dann hoffentlich für sich stehen).
• Auch immer eine Reise wert: Unsere Linkliste wird regelmäßig aktualisiert. Wer sich dort aufhält, wird mit tollen Preisen belohnt. Ihr werdet sehen!

Fragen oder Verbesserungsvorschläge? Her damit!