November 2008

Locas in Love

Eine ausgefallene Weihnachtsgeschenkidee – einfach und ohne großen Zeitaufwand zu bestellen: Die neue CD von Locas in Love namens »Winter« inklusive T-Shirt und Keksmischung. Lauter Culture-Clash-Clip, wie er schöner kaum sein kann. Nach so viel guter Stimmung fühlt man sich am Ende irgendwie verloren, einsam und alleine gelassen. Über dem Kopf ein riesiges Fragezeichen, in einem das unbändige Gefühl, dort anrufen zu müssen. Ich wiiiiiiiill in die Telefonwarteschleife!

Locas in Love im Teleshop Teil1
Locas in Love im Teleshop Teil2

Monsters rule this world

Fotostream von Modern Fred. Monster in jeder erdenklichen Schattierung. Obendrein viele weitere tolle Alben. Mein Anspieltipp: »Vintage Plastic Model Kits«, »Toys in Space« und »Buildings with Considerable Style«. Schier endlose Weiten, die sich dort auftun. Völlig irre. Das Bild hier kommt aus dem »kaiju eiga-Album«.


Kaiju 25

Open Doors 2008

Eröffnung

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Open Doors.
Freitag, 21. November 2008 um 19:00 Uhr
ATELIERFRANKFURT, Hohenstaufenstraße 13-25


click for enlargement

Im Anschluss ist die Einweihung der neuen freitagsküche (Gebäude im Innenhof). Gastköche an diesem Abend sind Vertreter vom Kulturamt, der basis und des ATELIERFRANKFURT. Familie Montez, Michael Riedel und DJ Diamond am Plattenteller.

OPEN DOORS Öffnungzeiten:
am Samstag, 22.11. von 14-20 Uhr
und Sonntag, 23. November von 14-19 Uhr

Selbstversuch mit Hamburger

F.A.Z.-Gourmet-Redakteur Jürgen Dollades testet Hamburger, und zwar keine geringeren als die von MacDoooooooonalds. Nüchtern und mit großer Sachkenntnis vorgetragen, nie befangen, besessen oder vom Erwerbstrieb gelenkt, erzeugt diese Kritik den blanken Ekel. Dollades‘ Geschmacksurteil ist ein kleines Meisterwerk der Demontage. Und ein Genuss.

Big Mac Attack!
photo via adbusters.org

Selbstversuch mit Hamburger Teil 1
Selbstversuch mit Hamburger Teil 2

Album Covers Map

The Charlatans at 96 Witton Street in Northwich, GB Die Covermotive der »Album Covers Map« wie das auf dem »Melting Pot«-Album der Charlatans, die 96 Witton Street in Northwich, GB, sind in der Regel der Realität entnommene Originalschauplätze, in diesem Fall das Café, in dem sich die Band mit ihrem Label Beggars 1990 das erste Mal traf. Eine beachtliche Sammlung ist da zusammengekommen, meist mit kleinen Geschichten versehen, wie die über das »I, Robot«-Album vom Alan Parsons Project: »Traveling in Europe once I was suddenly surprised to realize I was in the middle of the I, Robot album cover at Schiphol Airport in Amsterdam. The people carrier tubes are unmistakable.« Über Joy Divisons‘ »Closer« erfährt man: »The location of the tomb on the album cover, and one of the most beautiful and famous cemetaries in Italy«. Ort: Cimitero di Staglieno, near Piazza della Vittoria. Festzustellen wäre, dass das wahrhaft Menschliche die unnützen Dinge sind.

The Charlatans »Melting Pot« – The cover features a picture of The Weaverdale Café in Northwich.

(via numblog)

Durch die Nacht mit …

Durch die Nacht mit (Wiki)… geht in die nächste Runde. Diesmal mit H. P. Baxxter und Heinz Strunk. Oder als Stream mit entsprechendem PlugIn und nur für kurze Zeit. (hab‘ allerdings nicht kapiert, wie das mit dem PlugIn funktioniert)

In Hamburg trifft H. P. Baxxter, Frontman der deutschen Technoband „Scooter“, den Humoristen Heinz Strunk, dessen erfolgreicher Roman „Fleisch ist mein Gemüse“ im April 2008 als Kinofilm Premiere hatte. Nach gemeinsamem Musizieren im Tonstudio – Strunk spielt Querflöte – nutzen beide ihren Ausflug ins Hamburger Nachtleben für zahlreiche Gespräche, bei denen sie überraschenderweise häufig gleicher Ansicht sind.

Durch die Nacht mit … Samstag, 15. November 2008 um 03.50 Uhr · Wiederholung: 20.11.2008 um 05:00 · Deutschland 2008