Archiv des Monats: Oktober 2010

  • Wir wollen Pop, Pop, Pop

    Aha und aufgepasst: Im April 2011 wird aus dem Theaterkanal ZDF Kultur. Und das Allerbeste: Der neue Spartenkanal will mit seinem Programmangebot tief eintauchen in die weite Welt der Popkultur. Mit insgesamt 48 Stunden Popmusik pro Woche soll der Sender ... Weiter →

  • Wireless in the world 2

    Wireless in the world 2 by Timo Arnall. Wireless in the world 2 Wireless in the World experiments with overlaying representations of invisible wireless technology into real, public spaces. It is designed to stimulate awareness of the new ‘immaterial’ design materials that ... Weiter →

  • „Machtdose – Büchse voll Musik“ bei Deutschland Radio Wissen

    Kürzlich kam mein Fast-Namensvetter Christian Grasse, Hörfunk-Journalist und Macher der wunderbaren Metawelle zu mir nach Hause und wir haben tatsächlich ohne Mühe drei Stunden am Stück gesprochen über Netlabels, Creative Commons und was da alles zugehört. Deutschland Radio  ...    <span class= Weiter →

  • Nun mal offiziell: Machtdose Re-launch!!!

    Hurra! Juchuuuuu! Hipp hipp juchee! Es ist vollbracht. Wir sind neu, wir sind anders und doch sind wir die Alten. Wir haben uns nur etwas gelifted, da ein wenig in die Jahre gekommen. Und das schon vor Jahren. Der Begriff ... Weiter →

  • Podcast October 2010

    Machtdose Podcast October 2010 This month we have a little delay, because we had first to realize the new & shiny Machtdose Design. Hope you like it! So I've done ... Weiter →

  • Junip – Fields

    Fields, das Junip-Debütalbum nach zwölf Jahren Bandgeschichte. Reif wie ein Apfel im Herbst.

  • Sufjan Stevens – The Age Of Adz

    Sufjan Stevens - The Age Of Adz Es kommt mir so vor, als hätten wir ein halbes Jahrhundert auf Sufjan Stevens verzichten müssen. Die ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main