Archiv des Monats: November 2010

  • Off

    Das französische Künstlergespann Lemoigne/Pierrick hat mit seiner unscharfen Darstellung von Erotik die Steilvorlage geliefert für Johan Rosenmunthes Off-Serie. Der schwarze Balken hat ausgedient, meine Damen und Herren. Auf immer und ewig! Weiter →

  • Totem

    Die Fotostrecke »Totems« von Alain Delorme zeigt eindrucksvoll, dass die Logistik-Branche in Shanghai boomt. Was auf den ersten Blick nach einer mittelschweren Photoshopschlacht aussieht, entpumpt sich bei genauerer Betrachtung als chinesische Stapelkunst (oder auch: die Kunst der Hochstapelei). Funktioniert auch ... Weiter →

  • Back In The Good Old Days

    18th-century record player by Fabien Clerc. Check out some more images of »back in the good old days«.

  • Webstream Kills The Radio Star

    Popkulturarbeit im Internet: Webstream kills the radio star - »Selbstverwirklichung gegen Selbstausbeutung: Die Grundformel der Prekaritätsökonomie gilt für professionelle Radiomacher und Musikjournalisten auch im Netz«. von Klaus Walter (der vollständige Artikel findet sich in der TAZ vom 08.11.2010).

  • The Suburbs

    Das mit der Radfahrer-Gang ist ja nun wirklich ein alter Hut. Die Kehrtwende kommt dann aber doch schon nach kurzer Zeit. Kult-Regisseur Spike Jonze hat das neue Musikvideo zu dem Song »The Suburbs« von Arcade Fire gedreht, ein atmosphärisch dichter ... Weiter →

  • Esther’s

    Die Roboter-Animation ist beeinruckend, der Plot hochspannend und das Ende ein wenig verkitscht: 5 Sterne für Charles De Meyers Musikclip »Esther's« mit Musik von Amon Tobin (Ninja Tune). Amon Tobin - Esther's Video directed by Charles De Meyer a.k.a. ... Weiter →

  • Chancha Via Circuito

    »Los Pastores« is the perfect way to start your weekend. Strongly slowed down music from Buenos Aires to enjoy! File under Cumbia Digital. No matter how you feel about cumbia digital, there's no denying that Buenos Aires' ZZK crew knows ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.