Podcast February 2012

For the cover I used a photo by somebody_ [CC BY-NC-SA 2.0]

Again a show for having both, some contemplative tracks but in the end you’ll get some kick-ass uplifters also. And as always – we’re interested in feedback. Cheers.

  1. Evidential – How I Came Up [Housefly Records 026]
  2. plukk.inn – Neon Heights
  3. Nocow – Moonlight Flit [Gimme5 Tape 01: Ruins Tape]
  4. Tab & Anitek – Ataxia [Dusted Wax Kingdom 117]
  5. Tobetozero – bio-exchange [Nenormalizm 009]
  6. Tomggg – End of Sunday [on sunday recordings 018]
  7. Sekotis – Eldhraun [No-Source 045]
  8. Jared C. Balogh – Emotions leading to nowhere [45 Echoes Sounds 053]
  9. mmpsuf – God’s Retina
  10. The Black Atlantic – The Aftermath (Of This Unfortunate Event) [Beep! Beep! Back Up the Truck]
  11. Xavi Corbera – The Range Of Astronomy [Bestiar 041]
  12. Armed – Cyberdelian Symphony of Ages (Biconnection remix) [Rawmatroid Club 14]
  13. Suntetic & Sasha Makin – Mgla [Deep-X Recordings 163]
  14. alan rose – white chocolate [Clear-Cut-Records 046]
  15. Abstract Nostalgic Fractals Systems – Everlasting Sorrow [bump foot bump 170]
  16. Taer & Fehder – Espanita [Krata 001]
  17. Longwalkshortdock – You Berg
  18. Luc Prema – Eins [Gleichtakt Records 023]
  19. Professor Kliq – All that Matters [Starquake Records 008]
  20. Youthless – The Beasts [Bad Panda Records 113]

Do you like our podcast? – Subscribe to our Podcast-feed and you won’t miss any future episodes…

Related posts

Schlagwörter: , , ,

6 Antworten auf Podcast February 2012

  1. Philip sagt:

    Another great podcast Roland.
    It just keeps getting better & better.
    Thank you ever so much.

  2. Roland sagt:

    Thanks for the kind words, don’t miss the march episode which is already out :)

  3. Philip sagt:

    Ah yes! I was blown away by the opening to the March podcast. Funkee Monkee. Brilliant. The whole podcast as well. Hanging out for April…….
    Stay Well!

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main