Sendung vom 14.1.2003

Selten, dass sich die Machtdose an den Turntables verlustigt und dem gesprochenen Wort eine untergeordnete Rolle einräumt. Das mit dem Mix überlässt sie gerne den Könnern der Zunft. Die Machtdose selbst verfährt meist nach dem Motto „aus dem Mix wird nix“ und lässt nach jedem halbwegs gesunden Übergang die Glocken erklingen.

Die Mischkunst hatte auch an diesem Abend bescheidene Qualität. Entscheidend war vor allem, was da aneinander gehängt wurde. Radiovergnügen nicht nur für couchverliebte Sit’n’Bang-Konsumer. Gerade die zweite Stunde ging voll auf Schweiß und Dynamik, Stunde Eins war dagegen sehr abstraaahkt(!) und vielschichtig. Zusammengefasst wurden eine Reihe ehrlicher Tracks, die, mehr oder weniger aus dem letzten Jahr stammend, Rotationspunkte im heimischen Schallraum sammelten und sowas wie eine TopTop darstellen (was’n das?). Untergegangene, die es zu würdigen galt.

Den Gospel des Jahres hat Thies Mynther mit seinem Projekt Platinum Flavor zusammengeschraubt (auch wenn die Compilation dazu bereits 01 rauskam). Erschienen ist dieser spirituelle Wintertraum auf der Operation Pudel 2001. Aber aufpassen: Der Rest des Albums ist ziemlicher Schund.
In die gleiche Kerbe schlägt Care im Yoko Mono Treatment. Dieses Hymnenparadigma ist auf der Force Tracks Compilation namens Digital Disco erschienen, einer satten Zusammenstellung treibender Clubsongs (Empfehlung!!!). So nebenbei gesagt: Digital Disco ist für mich Wortschöpfung des Jahres. Warum ist das kein Trend geworden???? Die Sendung auf einen Blick…

Machtdose in the Mix
01. Rachel’s – His eyes (Quarterstick Records)
02. Eight Miles High – Conversations (Klang Elektronik)
03. Gramm – Type Eins (Source Records)
04. Pan Sonic – Vaihtovirta (Blast First/Mute)
05. Dntel – Seasonal (CEM Records)
06. T.Raumschmiere – Dual Kanal (Hefty)
07. Boards Of Canada – Julie and Candy (Warp)
08. Eight Miles High – feat. (Klang Elektronik)
09. James Din A4 – o.T. (Esel)
10. Beige – Genua response [burn Lira burn – boycott sunshine, now!] (Nonplace)
11. Reinterpretations of Freeform: Shudo – We made you, we destroy you (Quartermass)
12. Denzel + Huhn – Cotier (City Centre Offices)
13. A Small Good Thing – El mariachi loco (The Leaf Label)
14. Smyglyssna – Fractical practal (Vertical Form)
15. Lassie & Chris – o.T. (Esel)
16. Dabrye – D-town tabernacle choir (Eastern Development Music)
17. Caulfield – Office (Esel)
18. Platinum Flavor – Wintergospel (Operation Pudel/L’age D’Or)
19. Care – Dissconnections [Yoko Mono Treatment] (Force Tracks)
20. Justus Köhncke – Lucienne (Kompakt)
21. John Tejada – Some would know why (Plug Research)
22. Dntel – (This is) the dream of Evan and Chan [Superpitcher Kompakt Remix] (Plug Research)
23. Marko Haavisto & Poutahaukat – Stay [aus: „The man without a past“ OST] (Sputnik Oy/BMG)

Related posts

Schlagwörter:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.