kixblog

Früher, zu Hochschulzeiten, da gab’s ein Mal die Woche – manchmal auch nicht – die KIX Comics. Ein Din A4-Blatt, in fünf Querstreifen zerschnitten, längs gefaltet und am Bund final zusammengetackert. Die lagen an der Säule, in der Eingangshalle rechts, klein und übersehbar, für den Wissenden jedoch groß wie der Eifelturm. Die perfekte Lektüre für den Theorieunterricht. Oft peinlich, weil man ständig laut lachen musste. Jetzt gibt es das kixblog, auf dem die legendären Comics der Kauke-Brüder wiederveröffentlicht werden. Bitte hier vom filehoster anfordern.

Related posts

Schlagwörter: