Monokultur

Was wurde in der vergangenen Woche sotiert, getauscht und gepostet. Facebook hin & weg auf der einen bzw. hin und her auf der anderen Seite. Leitfäden zum Schutz der Privatsphäre wurden erstellt und vor der Online-Abhängigkeit gewarnt. Vom tiefen Zwang der Freiwilligkeit war da die Rede, vom hochsozialen Zentrum des digitalen Lebens in echt und in Echtzeit, von Totalüberwachung und – last but always and everywhere – vom gläsernen Mensch. Selbst die Bild hat Facebook auf die Titelseite gehoben. Johannes Kuhn hat sich für die Süddeutsche mit den Folgen beschäftigt, die eine Facebook- oder Google-Welt für das Internet haben würde.

[Zitat enfernt wg LSR – Edit Roland]

Ein guter Grund mehr, auf Distanz zu Facebook zu gehen. Den ganzen Artikel lesen: Warum die Facebook-Monokultur scheitern muss [Link entfernt wg LSR – Edit Roland].

Related posts

Schlagwörter: , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.