Straßenfest

Morgen steigt zum zweiten Mal das von Radio X ins Leben gerufene Straßenfest. Neben einer Führung durch das barocke Sendehaus ist das Summer Screening des Filmhauses wärmstens zu empfehlen. Und natürlich darf keiner den Auftritt der Good Heart Boutique verpassen. Das komplette Programm im Überblick:

Ab ca. 17 h: Pornophonique
Eine Gitarre, ein Gameboy, ein C 64, zwei Typen, Space-Invaders-Samples, Lagerfeuergeschrabbel, Gameboygedudel, auch Gesang mit dabei, lowtech, LoFi, Micro, Porno. Wir sind verliebt in ihr geniales Britney Spears-Cover.

Ab ca. 18:30 h: Kaye Ree
Nach ihren Liveauftritten hört man immer wieder aus dem Publikum: »Wow, ich habe richtig Gänsehaut bekommen«. Sie hat Soul in ihrer Stimme, denn ihre Seele legt sie vollkommen in ihre Musik. Ansonsten tritt sie gerne mit WEGOTSOUL zusammen auf. Am Straßenfest wird ihre Stimme nur von einer Gitarre begleitet. Da werden sich wohl unsere Häärchen aufstellen.

Ab 20 h: Good Heart Boutique
Die Musik der Good Heart Boutique setzt sich aus rockigem Garagensound mit unbefangenen, poppigen Melodien, einer Prise Punk und 60ies-Georgel zusammen. Ihre Auftritte sind legendär. Und sie gehören zu den Hoffnungen der Frankfurter Szene!

Der Erlös aus Getränken und Speisen ist eine ganz wichtige Einnahmequelle für uns. Wir sind halt »Nichtkommerzieller Lokalfunk« – also bringt alle Freunde und Bekannten mit, genießt gemeinsam mit ihnen und uns einen kurzweiligen Samstagnachmittag und helft Eurem Lieblingsradio mit ein paar Einnahmen!

Radio X-Straßenfest – Samstag, 05. August – Beginn 15 Uhr – Schützenstraße 12 – Frankfurt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main