Wenn der beste Freund Facebook heißt

Wer auf Facebook etwas »löscht«, versteckt die Daten meist nur vor sich selbst. Max Schrems hat Akteneinsicht beantragt und war schockiert: In nur drei Jahren sammelte das Online-Imperium 1.222 Seiten an persönlichen Daten über ihn. »Auf Facebook kannst du nichts löschen« schreibt er, und noch viel mehr (Quelle: F.A.Z. – Link entfernt wg. LSR – Edit roland)

Related posts

Schlagwörter: , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.