Archiv des Monats: Januar 2005

  • Anti-Pub

    Dazu fällt mir noch folgende Geschichte ein, die sich vor etwa einem Jahr zugetragen haben soll, hier weitergegeben von Dorothea Hahn, Autorin der TAZ, in der Ausgabe vom 05.02.2004. Die französische Bewegung »Anti-Pub« hat die Schnauze voll von Werbung. Und ... Weiter →

  • CJ – Handelsblatt

    Schönes Beispiel für CJ. Plakatanzeige der Wirtschaftswoche aus dem Jahr 2002 Im Text ist zu lesen: Wenn ein Künstler die Werbekampagne des Wirtschaftsmagazins Handelsblatt dergestalt verfremdet, dass neben dem römischen Feldherren Julius Cäsar, dem ... Weiter →

  • LCDS on the Radio

    Puh, das hatte Dampf. Draußen Schnee, drinnen die pulsierende Hitze des Murphy-Sounds. Ich sag's ja: Das Album kickt! Deshalb ging's in dieser Sendung eigentlich um nichts anderes. Diese Geschichte darf allerdings nicht fehlen. Sendung vom 27.01.2005 01. Acid Pauli ... Weiter →

  • Neo-D.I.Y.

    The Dirty Punk Fuckin Anarchy Machine

  • Plattenjanuar

    Endlich mal wieder ein Album, das bereits im Januar in meinen Jahrescharts landet (ja, in den 05er-Charts). Die Auszeichnung empfängt das LCD Soundsystem aka James Murphy aus dem Staate New York. Murphy, Inbegriff ... Weiter →

  • Bad Album Covers

    By the way, here's one more listing: over a thousand votes have been counted for the worst of the worst album covers and the results are here! Seen in the museum of bad album covers. Be careful!

  • Hawkins vs. Simmons

    Ich weiß nicht, wer mir besser gefällt... Screaming Jay Hawkins vs. Gene Simmonszum Vergrößern anklicken

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main