Archiv des Monats: Mai 2005

  • found tape exhibition

    Gefundene Cassetten fotografiert kaputte cassetten

  • roland’s 2nd journey through netaudio

    Ich tue es Cut1977 und Waldar nach und habe mal wieder eine Kollektion von freier und okayer Netzmusik zusammengestellt (erste, immer noch von mir gern gehörte, war hier). Dabei habe ich mich, wie beim ersten Mal, auf Musik von Netlabels ... Weiter →

  • Online Karaoke

    Sowas habe ich schon lange gesucht, endlich ist es da: Online-Karaoke!

  • sonntag

    jeden mittwoch – samstag – sonntag zum Vergrößern anklicken +++ bar – beginn jeweils 20 uhr – oskar-von-miller-str. 16 – hof (nur vier wochen)

  • ERÖFFNUNG: sonntag

    sonntag MANHATTAN + DAIQUIRI Bar – 22.05.2005 – ab 18 Uhr – unten rechts

  • Versteckte Mauer-Tätowierungen

    Josh Homme von den Queen of the Stone Ages hat einen hübschen Dreh gefunden, sich die Langeweile in den zahllosen Hotels während des Tournierens zu vertreiben. Und Kunst kommt auch noch bei rum. Siehe Secret Wall Tattoos (Maus benutzen...)

  • Like A Stuntman Prelistening

    Genau das sollte es werden, eine Prelistening-Session für ihr Album »Fresh air is not the worst thing in town«, das am 23. Mai auf dem englischen Label Highpoint Lowlife Records erscheinen wird. Was die musikalische Ausrichtung betrifft, wissen Like ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main