Archiv des Monats: Juli 2010

  • The Wool Butchery

    Creation of the window display for Barley Massey’s wool shop »Fabrications« located in Broadway Market (London): The Wool Butchery. (via)

  • Chopins pfeifender Ballon

    Using everyday objects as source materials, Matmos has released albums based on the sounds of surgery and medical technology, balloons, plastic objects, and rose petals, merging music concrete and progressive electronic styles. Working with musicians like Icelandic singer Björk, Terry ... Weiter →

  • Monotronic ist echt total angesagt

    Was sind schon eine Titelstory im Rolling Stone, ausverkaufte Hallen oder die Vorzüge einer Superboyband gegen den Ritterschlag, der soeben Tocotronic zuteil wurde? In Entenhausen gibt es seit kurzem eine Musikgruppe Namens Monotronic, die der Band in mancherlei Hinsicht ähnelt. ... Weiter →

  • Emily

    Mal wieder meine Neigung zur Grässlichkeit. Porzellan-Anomalien entwickeln sich in der Kunst zum echten Dauerbrenner. Jessica Harrison hat sich auf Zerstückelungen, Ausweidungen und herausquellende Organe spezialisiert. Irgendwie Gore, das Zeug. Ein Blick auf die älteren Machtdose-Einträge lohnt zum Vergleich. (1) ... Weiter →

  • 24/7

    Am 24. Juli sollen weltweit Menschen einen Tag ihres Lebens filmen. Oscar-Preisträger Kevin Macdonald wird das Ergebnis zu einem Film verarbeiten, Ridley Scott produziert. Hier erklärt der englische Regisseur die Idee hinter seinem Globalfilm.

  • Wir glauben an Utopia

    Die Banalisierung komplizierter Sachverhalte - hier durch die Augen eines Dalmatiner. Nazis kaputtknuddeln Jugos an die Macht!

  • PS22 sing Lisztomania

    Eigentlich ist über PS22 (Wiki) alles gesagt. Der Indiepopchor aus Graniteville, Staten Island, hat sich nun aber an einem Titel vergriffen, der in Machtdose-Kreisen zum Besten zählt, was im letzten Jahrzehnt veröffentlicht wurde. Die PS22-Fassung von Lisztomania verursacht einmal mehr ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main