Podcast April 2011


For the cover I used a picture by axelk

I don’t know if you are really waited for this, but we are again late this month (and I think we will be also for the next), anyways here it is now. This time I recognized a lot of labels in this show which are already alive for a while but haven’t been in the podcast seldom or even are now for the first time at all, plus some newcomers, one which came back from the dead and – of course – some of the usual suspects. As always: hopefully entertaining!

  1. Tree, Bosier – Morning Simphony [Subwise 083]
  2. Lornbawn – 105 Years And He Still Doesn’t Know My Name [Mine All Mine Records 168]
  3. 30[eks] – All Kinds of Things [Electrosound 4]
  4. Mokhov – Glass Soul [Otium 065]
  5. In Lieu – Stala Knight [Mine All Mine Records 167]
  6. Waveplant – Vital Iris [PublicSpacesLab 025]
  7. Daniel Land & The Modern Painters – Echo & Narcissus [BFW Recordings 116]
  8. Kabukiman – Tammy & The T-Rex [Fwonk 072]
  9. Roberto Fucisticko Fiorucci – Steamboat II [Atro Fact 015]
  10. Plusplus – We wont be mowing today [La bèl netlabel 008]
  11. Sanmi – ct4.9 [Subwise 077]
  12. Martin Rach – question dance [Editora Do Porto 037]
  13. Pleq – This Moment is Eternal [escala 19]
  14. Herzel – Dar Ya [Greenfields 001]
  15. Rodrigo Soria – My Life [Tranzmitter Compilation Vol. 3]
  16. TkY – Parmi Les Vague De ma Vie [ Gargan Records 057]
  17. sarp yilmaz – these days [broque 072]
  18. tres tras – abstraction 808 (markus masuhr synth edit remix) [insectorama 044]
  19. Boris Heizmann – Wintermute [Wavelike 005]
  20. Sebastian Love – What the fuck we are made for [Starquake Records 001]

Creative Commons License

Related posts

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten auf Podcast April 2011

  1. muck sagt:

    Supergeil fluffige Wohlfühlmusik.
    Vielen Dank dafür! ([~)ث(~])b

  2. Excellent podcast!

  3. andreas sagt:

    wow! track 18 und 19 sind echt der hammer und dafür liebe ich den machtdose-podacast, denn ohne ihn ging all diese wundervolle musik an mir vorbei…

    viele grüße,

    andreas

  4. roland sagt:

    aaah. du hast ihn ja die folge noch entdeckt, sorry, hatte ich übersehen :)

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main