Emporter des femmes à  paris

Die attische Drachme galt Jahrhunderte lang als sicherer Renten- und Devisenbringer im Reich der Götter. Eine Eule und die Schutzgöttin Athene waren Zierbild dieser drallen Silbermünze, dem Dollar der Antike, Athen war ihr Hafen. Außenhandel und Kapitalverkehr gaben der »Eule« selbst in weiter Ferne Macht und Stabilität. Wegen ihres hohen Silbergehalts lag sie voll im Trend unzähliger Freihändler, die das gute Stück aus dem gesamten östlichen Mittelmeerraum massenhaft in’s Reich der Reichen zurück trugen. Zum Ärger der Hartgeldfreunde wurde das Wappentier schon bald Sinnbild tugendhafter Ankläger, die das Edelmetall gerne besser verteilt gesehen hätten. Allen voran der griechische Komödiendichter Aristophanes, der das symbolträchtige Wappentier zum Sinnbild für grenzenlosen Überfluss machte. Der Ausgang der Geschichte ist bekannt: Wer Eulen nach Athen trägt, kann sich das in der Regel sparen.


Emporter des femmes à  paris

Etwa 50 Künstler haben sich der Redewendung angenommen. Ihre Arbeiten sind vom 6. — 21. Februar im Frankensteinerhof/Ffm zu sehen. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, den 6. Februar 2004 um 19 Uhr. Zuvor gab’s die Arbeiten übrigens in Athen zu sehen.

6. – 21. Februar 2004 – raumpool e.V. – Frankensteinerhof – Große Rittergasse 103 – 60594 Frankfurt am Main

++++++++++++++++

Öffnungszeiten: donnerstags von 11 -13 Uhr – samstags & sonntags von 17 – 20 Uhr

Mit Beiträgen von:
Helene Arendt – Barak Reiser – Steffen Bergemann – David Borchers – Domingo Molina Cortæs – Nils Ebert – Achim Schaufele – Gregor Maria Schubert – Manfred Stumpf – Sandra Mann – Lilli Messina – Mnwrks/Slave – Marc Nothelfer – Anny Öztürk – Marcus Gundling – Özlem Günyol – Daniel Herrmann – Dominik Herrmann – Ekrem Yalcindag – Florian Jenett – Geist 13 – Thorben Jensen – Saasfee – Tina Schott – Jan Lotter – Nasan Tur – Elisa Jolas – Ulrike Goll – Isabelle Fein – Valentin Beinroth – Sibel Öztürk – Sign – Martin Schwember – Valerie Sietzy – Mustafa Kunt – Malte Tinnus – Amin Weber – Natalia Zlateva – Tatjana Basting – Vier 5 – Ole Claßen – Anna Cruse – Alexander Dey – Adam Drobiec – Oliver Flössel – Till Hopstock – Boe – Gesine Götting – Andreas Güde – Tina Kohlmann – Charlotte Köhler – Kathrin Kolb – Koyun – Hannes Körkel – Peter Reichard – Sangram Singh Pabla

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.