9 Jahre Machtdose

Am 24. Juni 1995 gab’s die erste Sendung. Das war vor 3285 Tagen. Zwei Musikmöger dachten damals, der Radiolandschaft fehle etwas. Warum nur fand man kein Programm, das die herrliche Klangwelt der Popkultur in unseren Wohnraum sandte?

Die Vorstellung, Guided By Voices, Dead Moon oder A Subtle Plague über den Äther zu schicken, stieß bei uns Energien aus, die bis heute nicht erloschen sind. Inzwischen ist auch das geschriebene Wort zum festen Bestandteil unserer Idee geworden. Und längst soll sich nicht alles um Musik drehen. Es geht also weiter. Dass die Zehn kommt, bezweifelt gegenwärtig niemand. Herzlichen Glückwunsch!

(Danke an Dave, dem wir das Jubiläumsmotiv zu verdanken haben. Zum Vergrößern bitte drauf klicken)

Related posts

Schlagwörter:

3 Antworten auf 9 Jahre Machtdose

  1. Paul sagt:

    HERZLICHEN!

  2. Paul sagt:

    Ach und nettes Jubiläumsbild..

  3. Rene 17 sagt:

    also als machtdosefan seit dem launch
    der seite muss ich mich zum 9 ten jubiläum doch mal melden.: jungs, brett!
    weiter so!
    und dave: korrektes piece!

    rene 17

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main