We’ve got some good news from Joanna Newsom

Vor zwei Jahren hat die Ausnahme-Harfistin Joanna Newsom ihr letztes, erstes Label-Album veröffentlicht. Zeit, ein Neues nachzuschieben. Und was macht die Gute? Geht mit einem 30plus-Orchester ins Studio, Co-Produzent: Van Dyke Parks, Harfe und Vocals wurden von Steve Albini aufgenommen, gemixt hat Jim O`Rourke, gemastert wurde in den Abbey Road Studios in London von Nick Webb. VÖ: 06. Nov. 06. Hut ab, die Latte ist gelegt! Man darf gespannt sein.

3 Antworten auf We’ve got some good news from Joanna Newsom

  1. roland sagt:

    wirklich sehr gute neuigkeiten.

  2. Charlotte sagt:

    Ob sie dann wohl auch mal nach Frankfurt kommt?

  3. longhorn sagt:

    hört sich nach mindestens einem koch zu viel an…..

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.