Podcast February 2009

[The download link for this episode is at the end of the post]


For the cover I used a photo by gentlepurespace [CC BY-NC-SA]

A lot of nice pop pieces in this month, some rock , a wider IDM section, dry minimal flicks and at the end you have dance sensations. You should have fun with this one again.

  1. Pam – There you are! [petite & jolie 005]
  2. Broken Quartet – Popsong [Clincial Archives 200]
  3. Menhirs of Er Grah – My Orchard Fire [Clinical Archives 201]
  4. Grand Hallway – Henry At The Ballgame [Peppermillrecords 010]
  5. Satanicpornocultshop – Suicidal Empire [Peppermillrecords 010]
  6. Jenifer Ávila – Aixi On Som [enoughrecords 196]
  7. Tom Cary – Song of empires [Miga 30]
  8. Rupert Falsch – Lügendetektor sein [Corpidex 026]
  9. If There Is Something – Nothing is broken [23seconds 028]
  10. tominaga – EU(Dear 135bpm remix) [Mizukage Records 008]
  11. Grids/Units/Planes – Flickering Fluros (This Brittle Night) [IDMForums 002]
  12. Koen Park – Mika [Acroplane 040]
  13. Snoworld – Snow [SKRM1 48]
  14. Keinzweiter – Mircoobee [Minordust 008]
  15. Paulice – Southern Cowboy [Tonkultur Berlin 06]
  16. Antonelli – I am a Clicktrack (Gassyoh rmx) [Maltine Records 030]
  17. Geschwister Schumann – your way [Symbiont Music 016]
  18. Daniel Jeffs aka Djef – Bermuder (Daniel Jeffs Mixagem) [Pueblo Nuevo 040]
  19. Carlo – Last Day (Baldo Took An Acid Last Day Remix) [Neovinyl 014]
  20. Stay Ali – Boogie Infection [Signorafranca 048]
  21. dj newtown – keep you fresh [Maltine Records 031]
  22. Retrigger & Don Augusto – Shitlife (Retrigger Rotuque mix) [Psicotropicodelia Music RPTDM002]

[If you like that episode you can also subscribe to our Podcast-Feed for getting the next ones automatically]

Related posts

Schlagwörter:

8 Antworten auf Podcast February 2009

  1. travis sagt:

    wow.. hast du wirklich die ganze 9-stunden-lange ca200 zugehört?? respect! ;) die meisten der lieder davon habe ich nicht aushalten können… popsong fand ich aber auch sehr angenehm

  2. daniel sagt:

    Hey!
    Mal wieder ein dickes Kompliment für diese Ausgabe!

    Kommts eigentlich nur mir so vor oder kann man dieser machtdose eine „Linie“ anhören?
    Durch und durch nur super musik. Sonst war ja wenigstens ein Lied dabei das ich lieber überspult hätte – aber diesmal :D

    Und noch ein fettes Dank für Stay Ali – ich glaub ich hab mich in sie verliebt :D

  3. roland sagt:

    @travis ich hör das ja alles im stream und dann lässt sich „spulen“…
    @daniel danke fürs kompliment. das mit der linie versuche ich eigentlich immer (also irgendwie die lieder „logisch“ aufeinander folgen zu lassen.

  4. Thanks for using my photo and giving credit. Nice mix also, just my style. Funny, I used to make music and was on a peppermill records release, so either I know know you or it’s just a small world.

  5. roland sagt:

    Hi, that’s really a coincidence. What’s your name there at peppermill?

  6. I went by „rochie“ back then, I was just on the 30 days album

  7. gassyoh sagt:

    Wunderbar.. Meine musik! Danke!

  8. Heya, mate!

    Great podcast, i was trying to download it but link isnt available anymore… Can ya help me getting the file?

    MY best regards for the selection and fun input on the mix, cya!
    Harlem „AlienAqtor“

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main