Archiv des Schlagworts: compilation

  • 10 Years Machtdose Podcast: The Compilation

    machtdose_10_years_podcast 10 years ago we've started our podcast, so it's time to celebrate (which I do in three different posts)! I've packed 22 tracks we've presented in these last years into one compilation. ... Weiter →

  • You Made My Day

    »You made my day« is a compilation of experimental works by Jessica Schäfer realized within the first three weeks of 2011 (one per day). »It was an attempt to approach my creative potential in a rather spontaneous, less elaborate way«, ... Weiter →

  • 20 Years of City Slang Compilation

    Die 20 wichtigsten City-Slang-Platten meines Lebens, in no particular order. Hat mein Leben verändert, ein bisschen aber (beim Stöbern wird mir ganz warm ums Herz...). Eine eingehende Beschäftigung mit der nachfolgenden Liste und dem Thema lohnt sich allemal. (Source) Unsane ... Weiter →

  • The Mixtape Club

    Schon mal zur Einstimmung. The Mixtape Club. Zehn Leute, zehn Tracks, zehn Albumcover mit einem Ziel: move to the groove. Läuft alles schön fluffig durch. »A good compilation tape, like breaking up, is hard to do. You've got to kick off ... Weiter →

  • Plattennovember

    Das Spiel um musikalische Trends und Hypes ist eigentlich eine lernbare Angelegenheit. Sie fegen gewöhnlich mit hoher Geschwindigkeit über die Menschheit hinweg, um nachfolgend als laues, meist sogar angenehmes Lüftchen zu verpuffen. Und ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main