you’re not alone

Das wollten wir schon länger machen, eine Linkliste mit Seiten, die wir mögen oder die uns als Informationsquelle dienen. Bisher taten wir ja hier so, als wären wir allein auf der Welt, dabei fühlen wir uns verschiedenen Seiten durchaus verbunden: weil sie uns als Quelle und Anregung dienen oder aus schlichtem Respekt. Insgesamt ist so eine Liste aber natürlich auch ein Arbeitswerkzeug, das jeder andere auch nutzen kann.

Ich habe versucht, die Liste ein bisschen zu ordnen, aber wie immer bei so Einteilungen, sind einzelne Links jetzt vielleicht nicht immer sinnvoll untergebracht, weil die zugehörige Kategorie nur einen Aspekt beschreibt (ich hab mich dann für einen Schwerpunkt entschieden, den ich bei der jeweiligen Seite sehe).

Wenn Ihr noch Linktipps habt, nur her damit. (Heißt aber nicht zwingend, dass wir sie dann auch aufnehmen, is klar.)

Dringende Anmerkung, die man bei so Aufrufen leider auch machen muss, obwohl man ja eigentlich einladen und keinen abschrecken will: Sollte in den Kommentaren uns was als Spam erscheinen, dann wirds gelöscht. Treue und liebe Leser dürfen gern auch auf Eigenes hinweisen, aber so reiner Werbe-Selbstzweck für nix, das mögen wir nicht.

(Blöd, ich weiß) Also nochmal: Weitere Anregungen gerne!

Eine Antwort auf you’re not alone

  1. Matthias sagt:

    Da ich schon drinstehe in der Liste, muss ich nicht werben, sondern sage: Danke!

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main