Archiv des Monats: Januar 2010

  • Make Her Fuzzy Poodle Do

    Neues Album Online! Pin-up girls, mein zweites Flickr-Album. Fortsetzung folgt... Surfer Girl My Little Surfer Girl Weiter →

  • Stirb langsam

    Diedrich Diederichsen reagiert auf die Spex. Die beschloss unlängst in ihrer letzten Ausgabe, Platten nicht länger aus der subjektiven Perspektive des Autoren rezensieren zu lassen, sondern künftig in einer Art Autorenpool dialogisch zu besprechen. Diederichsen schreibt: Stirb langsam ... Weiter →

  • Leerstandsagentur

    Unter Beobachtung: (aus: Atelier im Erdgeschoss , Frankfurter Rundschau vom 23.01.2010)

  • Was geht ab?

    Was geht heute ab in Frankfurt am Main? was geht heute ab gibt Antworten. So einfach. So brillant. Ab heute unentbehrlich in jeder Favoriten- und Lesezeichenleiste.

  • Atlas Sound – Logos

    Scheinbar endlos, zuckersüß und in Watte gepackt. Bradford Cox von Deerhunter versteckt sich in diesem Märchenschloss.

  • Fry Spider

    Die Liebe zum Food Design bzw. dem Verunstalten von Lebensmitteln – je nach Sichtweise – bleibt ein Laster in 2010. Mit Essen spielt man nicht? Wieso eigentlich? Gutes Neues! Fry ... Weiter →

  • Beach House – Teen Dream

    Verträumtes Gesums aus einer mit Fruchtwasser geölten Kehle. Mit Beach House das Jahr beginnen und alles wird gut.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main