CityLeaks 2013

The CityLeaks Urban Art Festival 2013 has just started. From 2nd to 22nd September 2013 national and international artists will design public spaces and facades and turn the city of Cologne into a large stage for contemporary urban art. In the run-up of the festival four big murals by Maya Hayuk (USA), Gais ama (BR), Stohead (GER) and Aryz (ES) have already been painted. Apart from artistic interventions the festival offers many opportunities for participation. A wide communications programme for visitors and a multifaceted supporting programme is also offered. Among them several cologne galleries, off loctions and theatres crucially contribute to CityLeak 2013 with their most diverse programme and help to establish the festival’s intention. You will find more informations from the link above.

Related posts

Schlagwörter: , , ,

  • email this
  • share this on facebook
  • tweet this

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main