I Saw Elvis Groove

Tourneestart, Albumrelease, Hessendialog – I Saw Elvis kommen auf den Geschmack. 8 X Intro Beat = Depression. Weit gefehlt. Ihr Konzertposter behauptet: Neo Wave Punk Rock. Im Grunde geht’s um’s schreien, um’s rauslassen. Auf welchem Weg auch immer, dreispurig und großspurig. Jetzt geht’s mit Bierlaune und grauen Wolken auf D-Tour. Deutsche Tourenwagenmeisterschaften. Alternativen dazu gibt’s keine. Die Alternative hängt am Baum. Das Album der Band heißt »Den ganzen Weg bin ich gerannt«. Prerelease-Show plus Pressekonferenz plus Prelistening gab’s im Sendestudio der Opelstadt. Die nächtliche Taufeuchte warb für schaurige Kleinoden, wir gaben ihr Rock. Die Show zum Album: I Saw Elvis live im Musikantenstadl…!

Sendung vom 29.10.2003
01. Christian Kreuz – Freund der Sonne (Disk B)
02. I Saw Elvis – Das Negative Potential (Disturbed Records/Cargo)
03. 200 Sachen – 200 Sachen (Eigenvertrieb)
04. I Saw Elvis – Irgendwo und nirgends (Disturbed Records/Cargo)
05. The British Sea Power – Apologies to insect life (Rough Trade)
06. The British Sea Power – Favours in the beetroot fields (Rough Trade)
07. Mars Volta – Take the veil cwepin taxt (Universal)
08. Pà´rnà´heft – Meine Oma liegt im Sarg (Eigenvertrieb)
09. I Saw Elvis – Treibsand (Disturbed Records/Cargo)
10. Eszella Garni – Yeah Yeah Yeah (Moving Magnet Records)
11. Kamerakino – Unter Strom (Gomma)
12. Trend – Ernüchterung bleibt (Plastic Bomb)
13. The Rapture – Echoes (DFA/Mercury)
14. I Saw Elvis – Den ganzen Weg bin ich gerannt (Disturbed Records/Cargo)
15. Jet – Take it or leave it (Warner)
16. Yeah Yeah Yeahs – Man (Polydor)
17. AC/DC – Showbusiness (Atlantic)
18. Kate Mosh – Conspiracy (Eigenvertrieb)
14. I Saw Elvis – Es war einmal für immer (Disturbed Records/Cargo)

Related posts

Schlagwörter:

2 Antworten auf I Saw Elvis Groove

  1. kerstin sagt:

    wo kann ich denn die cd bekommen/bestellen? komme aus hh, gruss, kerstin

  2. gregor sagt:

    Die CD gibt’s erst seit dem 03.04.03 im Handel. Infos dazu findest du unter http://www.cargo-records.de/de/home.cfm. Dort müsstest du auch in Erfahrung bringen können, wo die CD zu bekommen ist

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main