Boesland präsentiert: Deerhoof (San Francisco/USA) live

Noisy Indierock aus San Francisco. »Yoko Ono trifft auf B 52’s«, »Sonic Youth auf No Wave Punk«, »Enon heiraten Thinking Fellers Union«. Wohl eine der geilsten Rockbands momentan. Schräg, melodisch, energiegeladen, druckvoll. Gaben im letzten Februar einen herausragenden Live-Gig im Exzess/Frankfurt. Sonic Youth sind bekennende Fans.

»Oft gibt es ja nichts Langweiligeres als eine solide, schüchtern vor sich hin rumpelnde Indierock-Band, am besten, wenn sie sich dabei selbst als Alternative bezeichnet und Musik doch bloß als Malen-nach-Zahlen auslebt. Manchmal finden sich in dem Genre aber auch Bands, die Musik wirklich auf den Kopf stellen wollen, nach neuen Rhythmen, Intensitäten und Ausdrucksmöglichkeiten forschen. Deerhoof aus San Francisco dürfen sich zweifelsfrei hierzu zählen. Ihr mal überdrehter, mal in sich ruhender, oft jenseits des gängigen Harmoniegefüges ausufernder, dann wieder wunderbar melodischer Noise-Rock ist gerade live eine schweißtreibende Veranstaltung. Vergleichsnamen fallen einem viele ein: Sonic Youth, Erase Errata, die Breeders, The Who, Yoko Ono, auch die B 52’s, aber letztlich sollte man die Klasse von Deerhoof schon selbst erleben. FAZIT: Lebendiger Noiserock par excellence — ein echter Adrenalinkick!« ( Markus Naegele, Journal Frankfurt)

»…Magisch fügen sich die Teilchen im Gesamteindruck zu purer, lustbetonter Musik zusammen, die Energie des harschen Punkrock wirkt Wunder, und die Melodien summt man plötzlich mit…Und so entpuppt sich ihr neues Album „Apple O'“ als Wundertüte, aus der vermutlich noch nach einem Jahr Überraschungen herauspurzeln…und geniesst die aufregendste u. frischeste Form von Rock’n’Roll, die zur Zeit zu haben ist.« (Stefan Raulf, Plan. F der FR)
Unzählige Lobeshymnen findet Ihr auf Kill Rockstars.

Di.02.12.03 DEERHOOF (San Francisco/USA) live im Dreikönigskeller, Einlass 20.30

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.