Archiv des Jahres: 2008

  • IMEEM – what’s on your Playlist?

    Soll hier zukünftig Standard werden: Der Playlistplayer von IMEEM. Passt hübsch hierher und hilft all denen, die meine Playlists in der Vergangenheit nicht deuten mochten. Vieles von dem, was ich gerne höre, findet sich dort zwar nicht, bleibt aber trotzdem ... Weiter →

  • Wanderlust

    »Wanderlust« gehört nicht zu Björks besten Songs, wenngleich der Titel mehr verspricht. Das dazugehörige Video will man trotzdem bis zur letzten Sekunde anschaun und schwankt beharrlich zwischen Gutding und Schlechtspecht. Ich kann's euch nicht sagen. Björk -  ...    <span class= Weiter →

  • Justus Köhncke – Safe and Sound

    Durch und durch mit sich selbst beschäftigt. So konzeptig, dass mir fast alles gefällt.

  • I Am A Man

    Unser Ausgehtipp der Woche: Anlässlich der zweijährlich stattfindenden Frankfurter Positionen haben der Portikus und das MMK den in Rio de Janeiro lebenden Musiker und Künstler Arto Lindsay eingeladen, ein Projekt im öffentlichen Raum zu ... Weiter →

  • Robert Forster – The Evangelist

    Erst wenn der letzte Ton erschallt ist alles gesagt. Herzhaft gereiftes Spätwerk für Junggebliebene

  • MuVi Online Award 2008

    Zum 10. Mal: Zwölf Musikvideos aus 180 Einreichungen gehen für den 10. MuVi Preis ins Rennen. Ihr entscheidet über das beliebteste deutsche Musikvideo, indem Ihr Euren Lieblingsclip wählt. VOTING Und nicht verpassen: MuVi Retro. Zum Geburtstag bieten die Kurzfilmtage dazu 21 Clips ... Weiter →

  • Why? – Alopecia

    Cheery-ay, Cheery-ee... Jedes Tönchen ein Milliönchen

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main