Calvin Harris – I Created Disco

Mit 23 Jahren und einer Kindheit in Dumfries, Schottland, waren es wohl mehr die 80er-Jahre-Partys in den 90er Jahren, die Calvin Harris seinen zauberhaften Sound bescherten, damals in der Dorfdisko. Vielleicht war es auch einfach nur die Plattensammlung seiner Eltern, die ihm den letzten Schliff verpasste. Das schöne Zusammenspiel von Amiga Computer und Harris` Singsang lässt jedenfalls keine Zweifel daran, dass sein Debüt-Album »I Created Disco« der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist. Sein Label in UK hat eine Listening Session eingerichtet, die euch diese seine Musik ein wenig näher bringt. Anspieltipps: Colours, Neon Rocks, Certified (oder einfach durchlaufen lassen)


Calvin Harris on MySpace

Mit 0p war die Produktion des Albums nicht gerade teuer: »Calvin Harris’s debut album, with the subtle title »I Created Disco«, cost 0p to record. He fashions future-disko using an ancient Amiga computer and is, right now, (literally) knocking together a stonking live set using MDF and 204 samples.«

Related posts

Schlagwörter:

Eine Antwort auf Calvin Harris – I Created Disco

  1. NppB sagt:

    Achso naja wenn Sie das so sehen !

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.