Der Ball ist rund – heute: Dylanismus

Dass Dylan Einfluss auf mich gehabt haben soll, ist wohl nicht von der Hand zu weisen, wenn’s auch nur um fünf Ecken geschah. Vielleicht gibt die lange Ballnacht von Klaus Walter mehr Aufschluss darüber, wie viel Dylan tatsächlich in mir steckt. Die Sendung verspricht auf jeden Fall interessant zu werden.

Ted Gaier von den Goldenen Zitronen und Jochen Distelmeyer von Blumfeld geben Auskunft über Dylans Einfluss auf ihre Musik. Die Pop-Kritikerin Elke Buhr und der Allround-Autor Klaus Theweleit unterhalten sich über Dylan und die Frauen. Christiane Rösinger von Britta klärt auf über den Quälgeist an der Mundharmonika und die badische Betonung in Dylan-Songs. Adam Green und Conor Oberst (Bright Eyes) widerlegen das Vorurteil, dass man als heute 24-Jähriger mit Dylan nichts anfangen kann. Thomas Meinecke erzählt, wie er mit seiner Band FSK Dylan-Songs interpretiert. Und Greil Marcus und Diedrich Diederichsen reden auch über Dylan.

Die lange Ballnacht rund um Bob Dylan – Sonntag, 14.5. 23 Uhr bis Montag 15.5. 3 Uhr – hr3 – zum Stream

Related posts

Schlagwörter:

Eine Antwort auf Der Ball ist rund – heute: Dylanismus

    Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

    Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.