Films on Parade

Am Filmangebot soll’s dieses Wochenende nicht liegen. Noch mehr Filme gibt’s im atelierfrankfurt: »Films on Parade – Film im Vorbeimarsch«

»Films on Parade – Film im Vorbeimarsch« ist ein zweitägiges Filmwochenende, das mit Film- und Videobeiträgen internationaler KünstlerInnen und FilmemacherInnen eine Zustandsbeschreibung der USA der Gegenwart aus unterschiedlichen Perspektiven zeigt. Begleitet von einer Auswahl von Filmplakaten zum Programm werden im Anschluss an das Filmwochenende alle Filme für vier Wochen (14. Juli – 11. August 2007) in der Galerie des ATELIERFRANKFURT in einer Viewingsituation gezeigt.

Mit Filme von Craig Baldwin, Sam Green, Martha Rosler, Klara Liden, William E. Jones, Jon Daniel Ligon, Sergio de la Torre, Vicky Funaris, Karl Holmqvist, Kevin Epps u.a.

Samstag, 14. Juli 2007, 19 – 23 Uhr
LoT No. 63 — Grave C (Sam Green, 2006, 10 Min.) – Finished (William E. Jones, 1997, 75 Min.) – Maquilapolis. City Of Factories (Sergio de la Torre und Vicky Funari, 2006, 60 Min.) Straight Outta Hunters Point (Kevin Epps, 2003, 75 Min.) u.a.

Sonntag, 15. Juli 2007, 15 – 20 Uhr
Tribulation 99 (Craig Baldwin, 1991, 48 Min.) – Ha Ha Ha America (Daniel Ligon, 2005, 17 Min.) 550 Jamaica Avenue (Klara Liden, 2004) – God Bless America (Martha Rosler, 2006) u.a.

atelierfrankfurt – Hohenstaufenstraße 13-25 – Frankfurt

Eine Antwort auf Films on Parade

  1. Nice post, thanks!

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.