Jean Yves Lemoigne

Ich schätz‘ mal Bergerstraße, oben, Ecke Eichwaldstraße. Bornheim aber, andere Flussseite. Da gibt es diesen Aldi. Oder vielleicht doch Penny, Berger, Ecke Baumweg? Ich bin mir sicher, ich kenn‘ diesen Laden, stand selbst schon ein paar Mal an dieser Kasse. Dass dieses urgewöhnliche Discount-Ambiente trotz struktureller Gleichartigkeit gewisse Unterschiede erkennen lässt, verblüfft. Ich weiß nicht genau, was Jean Yves Lemoigne dazu veranlasst hat, nach Frankfurt zu kommen, denke aber, dass ein Auftraggeber dahintersteckt. Lemoigne liebt die Inszenierung und den Schein. Oft spielt seine Fotografie in der Öffentlichkeit. Portrait-Serien in surrealen Szenenbildern. Der Alltag lacht.

Photography by Jean Yves Lemoigne
click for enlargement

2 Antworten auf Jean Yves Lemoigne

  1. Marc sagt:

    Stimmt. Das ist der Aldi auf der Berger. ;)
    Und ja, laut Website steckt eine Werbeagentur hinter dem Auftrag zum Bild.

  2. Da war ich auch schon *g* Wobei ich jetzt mal spontan sage die Message hätte ich besser rübergebracht als Yves. Der Bösewicht wirkt künstlich und deplatziert meiner Meinung nach.