Modern Ruin: Black Hole

For at least a year photographer Jeff Frost worked tirelessly to amass a collection of over 150.000 images which he used to create this amazing timelapse that you are about to see. »Modern Ruin: Black Hole« is an intoxicating combination of riots, wildfires, stunning cloud-filled vistas, and optical illusions. He describes his approach to finding the right groove as follows: »I would like to be clear that the riots in this film, which began right outside my front door, were set in motion when the Anaheim police department shot and killed an unarmed man last summer. When the residents of my neighborhood began protesting they showed up and shot into the crowd with rubber bullets, threw tear gas and released a K9 unit, which mauled one man’s arm. They would later say that releasing the dog was accidental. There’s quite a bit more to the story obviously, but I want to make sure that it’s well understood that the footage in this film is not meant to be consumed as a factual news item. It’s definitely taken out of the context of reality and used in another. It’s making art out of news.«

Modern Ruin: Black Hole

Related posts

Schlagwörter: , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main