Podcast April 2019

[Download link of the podcast episode is at the end of this post]

Psych Rock, Songs about Bread, A Classical Period and much more.

  1. Lay – Have You? [EdisonBox Records] CC BY-NC-SA
  2. Dominic Rea – Bread CC BY-SA
  3. Blue Picnic – Twin Triplets CC BY-SA
  4. Noah Denzer – The Trees Are Breathing CC BY-SA
  5. Sunil K Chopra – Castling CC BY-SA
  6. The Cyclist Conspiracy – Below Good and Evil [Inverted Spectrum Records] CC BY-NC-ND
  7. The Dry Mouths – Low Savvia [Monasterio de cultura] CC BY-NC-ND
  8. GRÓA – Maria [post-dreifing] CC BY-NC-SA
  9. Skoffin – Bina Bina [post-dreifing] CC BY-NC-SA
  10. Dahlia – Handle Bars CC BY-NC-ND
  11. Rebel Without A Coat – Every Day I Travel Alone CC BY-SA
  12. Zach Fleury – ABERDEEN, WASHINGTON CC BY-NC-ND
  13. Mars Dietz aka Sapphic Faggot – Untitled (Midori) CC BY-NC-SA
  14. Juliana Stein – Puberty Ballet (Reprise) CC BY-NC-SA
  15. Olivier Gailly – Prélude ( 2ème suite pour violoncelle seul de J​.​S Bach) CC BY-NC-ND
  16. La preyra – Cantiques (avec Simon Drouhin) CC BY-NC
  17. Maximilian Hoeft – Detached CC BY-NC-SA
  18. Zomelster – Opus Nigrum [liquidseed recordings lsd35] CC BY-NC-ND
  19. Pastor Perito – Kinpin CC BY-SA
  20. Andrew Rose – Dirty Work CC BY-NC-SA

Related posts

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort auf Podcast April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main