Archiv des Schlagworts: france

  • Don’t pay, play!

    Florian Rivière describes himself not without reason as a »urban hacker«. His interventions are exclusively made by objects he found in the street. Reprogramming the city implies for him playing with the waste material lying around unattended, building and staging ... Weiter →

  • Bouquet Final

    French conceptual artist Michel Blazy makes rare use of white foam. His latest installation called »Bouquet Final« was located inside a 13th century monastery near the Jardin des Plantes in Paris. This free-flowing, floodable substance was bubbling a collection of ... Weiter →

  • 1923 aka Heaven

    1923 aka Heaven is one of two animation loops directed by Max Hattler, inspired by the work of French outsider artist Augustin Lesage. 1923 is based on Lesage's painting »A symbolic Composition of the Spiritual World« from 1923. 1923 aka ... Weiter →

  • Tapis Rouge

    A breath of green lies on the streets of Jaujac, a small medieval village in southern France. A long path of about 168 rolls of grass extend for 1400 meters leads visitors through the heart of this beautiful place. »Tapis ... Weiter →

  • Panic Room

    An empty white room and the idea of Chaos: Tilt's graffiti room in Marseille combines these two ideas perfectly. The Panic Room is a commissioned work for the Hôtel »Au vieux panier« that features five artist rooms once a year. ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main