musikclip

Map of Tasmania &

Some video releases to enjoy. Most of them are kind of aged (I found them in my like box), but I am recommending it anyway.

Amanda Palmer & The Young Punx – „Map of Tasmania“

ColumbusLovemachine (directed by The Crystal Beach), an arresting galactic battle between spiritualism and technological progress.

No AgeFever Dreaming (directed by Patrick Daughters), No Age’s Dean Spunt and Randy Randall relax in their warehouse living room until the walls start closing in, destroying »Everything In Between«.

Bear HandsCrime Pays (directed by Andrei Bowden-Schwartz), »Crime Pays« appears on Bear Hands’ 2010 release, Burning Bush Supper Club.

Esben and the Witch
Marching Song (directed by Peter King and David Procter), the video for Esben and the Witch’s Matador Records debut »Marching Song«.

David SylvianSmall Metal Gods (directed by Hiraki Sawa), The lead track from David Sylvian’s album »Manafon«.

Wild Beast
Hooting and Howling (directed by Graeme Pearce), playing an electric guitar underwater is extremely unwise.

ChicrosNew Orleans (directed by Laurie Lassalle), New Orleans video starring voodoo childs.

Miike SnowBlack & Blue (directed by Vince Haycock), this video features Scottish actor, Jeffrey Stewart, best known for playing Reg Hollis in the British TV drama, »The Bill«.

St. Vincent
Marrow (directed by Terri Timely), the clip features Annie Clark flashing back to an eerie stroll down a desolate road, entrancing bystanders, most of whom happen to be in some state of duress. Or are the people following her in a really slow, really creepy chase?

Offenbach mon amour

Es greift zu kurz, »Offenbach mon amour« auf Offenbach zu reduzieren. Denn: Sind wir nich alle ein bisschen Offenbach?

Top Music Videos 2010

YouTube ist jetzt Volkskanal, MTV PayTV und auf Vimeo können sich plötzlich alle einigen: 2010 war die logische Fortsetzung des Durcheinanders, Rührens und Verschiebens der letzen Jahre im World Wide Web. Mit großartigen Konsequenzen. Die Qualität der gedrehten Musikclips ist nicht weniger als sensationell, ein Jahrgang voller Frische und Frucht. Vorbei die Zeiten, in denen große Produktionsbudgets den Ton an- und das Bild vorgegeben haben. Einziger Wehrmutstropfen: »Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar« bleibt nahe der Schmerzgrenze und das große, in diesem Land noch ungelöste Problem. Das ist irgendwie DDR und China zusammen und so 400 v. Chr. Warum es kaum gute Videos aus Deutschland gibt, bleibt ebenfalls ein Rätsel, passt aber gut zu dem anderen Problem. Und die Bildqualität? Unter HD geht nur noch wenig. Macht immer mehr Spaß, sich die Dinger am Bildschirm anzuschauen. Also, haut rein und vergebt Sterne, was die Leiste hergibt! Die Links zu den Videos findet ihr unter den Screenshots, in der Regel zu Vimeo, in Ausnahmen zu YouTube. 15 Musikclips, die man 2010 auf keinen Fall verpasst haben darf. Allen voran mein Liebling, kein Musikclip im klassischen Sinn, dafür eine Lektion in Sachen Zufall: Der Goldene Reiter.

01. Die Antwoord – »Zef Side« directed by NINJA and Sean Metelerkamp.

02. Aeroplane – »Superstar« directed by Ewan Jones Morris and Casey Raymond.

03. Darwin Deez – »Constellations« directed by Terri Timely.

04. Flying Lotus – »MmmHmm« directed by Special Problems.

05. HEALTH – »We Are Water« directed by Eric Wareheim.

Weiterlesen »Top Music Videos 2010

Esther’s

Die Roboter-Animation ist beeinruckend, der Plot hochspannend und das Ende ein wenig verkitscht: 5 Sterne für Charles De Meyers Musikclip »Esther’s« mit Musik von Amon Tobin (Ninja Tune).

Amon Tobin – Esther’s

Video directed by Charles De Meyer a.k.a. Chuck Eklectric