Archiv des Monats: Oktober 2005

  • Land’s End Drive-In Film Show

    See international short films and video works and hear the soundtracks broadcasted over Radio X 91.8FM from 20:00 to 23:00 on your own car radio at the Land's End Drive-In Film Show. Land's End The ... Weiter →

  • Chaos Radio über Podcasting

    Habe mir heute die gestrige Sendung des Chaos Radio mit Johnny, Tim und Holgi angehört, 3 Stunden zum Thema "Podcasting". Sehr schön und informativ! Möchte ich insbesondere Gregor anempfehlen. Hier: http://chaosradio.ccc.de/archive/chaosradio_107.mp3 (60 MB) Geht etwas langsam los, aber spätestens in der zweiten ... Weiter →

  • Gary Wilson & andere

    Whomadewho Munk, Headman, Mocky, Kamerakino, The Rammellzee, Hiltmeyer Inc.: So langsam mausert sich das Münchner Label Gomma mit ein bisschen gutem Willen zu dem gegenwärtig besten Label dieses Planeten. Und jetzt Whomadewho - eine ... Weiter →

  • Elektronikamaschina

    Langsam dürfte die Liste komplett sein: Neben Punk, P orno, Film, Dub und India gibt es wohl auch Elektronika.

  • C’est Lenoir

    Was John Peel für die Welt, ist Lenoir für die Franzosen - eine Radiolegende. Die jeweils aktuelle C'est Lenoir-Sendung bekommt man hier. Bienvenue sur le site de C'est Lenoir!

  • Baltimore Psychobilly

    Äußerst unterhaltsame Radiostation, aber nur für diejenigen, die in der Oberstufe Psychobilly gehört haben.

  • Korean Pop and Lock

    David »Elswhere« Bernal Der gemeine Frankfurter weiß es: Der Koreaner kommt, und zwar noch im Oktober. Ob als Gastland der Buchmesse oder in Form experimenteller Tanzperformance im Mousonturm. Nicht zu vergessen natürlich ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main