Archiv des Monats: Februar 2007

  • Kaufmann

    Kaufmann is a Frankfurt based old school Indierock Band (New Wave rudiments are also sometimes considered). After their first release on the latest »Federal Republic Of« online compilation now their first MySpace Release is out. The special charme of their ... Weiter →

  • Adieu Popkritik?

    Sehr interessanter Artikel zur gegenwärtigen Debatte über das neue Wesen der Popkultur und ihrer Sittenrichter: Das Ende der Bescheidwisser Die Allgegenwart von Musik hat die Popkritik in eine Krise gestürzt. Im Streit um »Spex«, einst das wichtigste deutsche Musikmagazin, zeigt sich ... Weiter →

  • Globalize it!

    In etwa die gleiche Dynamik: M.I.A. versus Bonde Do Role. Und jetzt alle: Der Hahn ist tot, der Hahn ist tot! Bonde Do Role - Solta O Frango M.I.A. - Bird Flu

  • NEVVER – These are hard times for dreamers

    Was Peter Nidzgorski alias NEVVER da mit deinem Kopf anstellt, ist geradezu zauberhaft. Es ist sehr dunkel in seinem Blog Noir, Ton-Dia-Show, wenn man so will. Frei nach dem Motto »one.img & one.mp3« wird dort in schöner Regelmäßigkeit ein Lied ... Weiter →

  • Slot Car Racing Japan

    Slot Car Racing Facility – Tokyo – 19.07.2005 click for enlargement

  • The exciting Sounds of Model Road Racing

    Vom Slot Car Racing inspiriert, widmeten die Phantom Surfers dem Trendsport 1997 gleich ein ganzes Album: The Exciting Sounds Of Model Road Racing. Die Twilight Zone hat's ausgegraben. The Phantom Surfers - »The Exciting Sounds ... Weiter →

  • L.A.S.E.R. Tag

    Blogopost der Woche, trotzdem, gerade weil die Aktion absolut großartig ist, soll die ganze Welt davon erfahren, vom L.A.S.E.R. Tag. Ersponnen vom Graffiti Research Lab. (via Blogosphäre)

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main