Archiv des Monats: Oktober 2011

  • uni acronym

    alva noto . uni acronym (feat. Anne-James Chaton) From: alva noto . univrs (r-n 133), raster-noton, 2011.

  • Wenn der beste Freund Facebook heißt

    Wer auf Facebook etwas »löscht«, versteckt die Daten meist nur vor sich selbst. Max Schrems hat Akteneinsicht beantragt und war schockiert: In nur drei Jahren sammelte das Online-Imperium 1.222 Seiten an persönlichen Daten über ihn. »Auf Facebook kannst du nichts ... Weiter →

  • Commerz

    Seen in the city of Euro. It looked really good and I am wondering if a letter claiming responsibility will soon be published for this evil deed.

  • Currency Collages

    The one dollar bill is the most ubiquitous piece of paper in America. Collage asks the question: what might be done to make it something else? Here is the result. Mark Wagner with Currency Collages. Weiter →

  • After The Final Curtain

    »After The Final Curtain« is a great project by NYC based photographer Matt Lambros documenting run down theaters throughout the United States. Loew's Palace Theatre - Bridgeport, Connecticut Weiter →

  • H3T

    The days are getting colder so that proper precautions must be taken for activities in the public. The archtitects H3T, based in Prague, have some good ideas to resist the cold of winter. Please note that brilliant bike sauna, a ... Weiter →

  • Yesterday Euphoria

    First video for the new Like A Stuntman album »YOY« (or »why, oh why«?), released today by Bureau B. Like A Stuntman formed in 2001 in Frankfurt am Main. Half of the band moved to Hamburg soon thereafter. Their first album ... Weiter →

Immer auf der Suche nach dem Flow, begeistern Gregor Maria Schubert und Roland Graffé sich für Trends, Widersprüche und Abseitiges in Kunst, Musik und Medien.

Machtdose entdeckt, kultiviert, archiviert, und teilt Glanzlichter der Popkultur und persönliche Vorlieben mit allen anderen Träumern, Liebhabern und Neugierigen.

Plattenteller

  • Rokia Traoré - Né So

    Rokia Traoré - Né So Rokia Traoré stammt aus Mali. Ihre Musik ist eine Verbeugung vor den Griots – malische Sänger, die die Tradition der Geschichtenerzähler pflegen und seit Jahrhunderten mündlich weitertragen.

  • Julia Kent - Asperities

    Julia Kent - Asperities Cello-Monotonie und -Melancholie mit viel Drama. Tracktitel wie »Flag of No Country« und »Empty States« sprechen Bände. Antony and the Johnsons und Swans durften bereits von ihrem Können profitieren.

  • Lea Porcelain - Lea Porcelain

    Lea Porcelain EP Das Debüt von Lea Porcelain hat einen ordentlichen Bums. Mehr noch einen Punch. Inspiriert von dunklen Mächten aus den großen Regenstädten dieser Welt.

  • Bersarin Quartett - III

    Bersarin Quartett - III Ambient-Electronica, wie für unsere Zeit gemacht. Als stünde da jemand mit weißer Flagge und schrie: runterkommmen!

  • Sea Moya - Twins

    Sea Moya - Twins Twins ist eine kleine Schatzkiste, zum Mögen, mit Soundteilchen aus aller Herren Länder. Der Computer als Vermittlungsstelle zwischen Psychedelic, Krautrock, Afrobeat und Electronic Funk.

Veranstaltungstipps Rhein-Main